Unbekannte hatten Ladefläche ausgeräumt

Reizgas-Überfall auf Lastwagen-Fahrer in Northeim

+
Die Polizei sucht nun Täter und Fluchtfahrzeug.

Ein 47-jähriger LKW-Fahrer ist in Northeim am frühen Donnerstagmorgen Opfer eines räuberischen Überfalls geworden.

Die Tat ereignete sich gegen 2 Uhr auf dem Northeimer Autohof. Laut Polizeibericht hatte der Geschädigte im Führerhaus geschlafen, wurde wach und stieg aus seinem Fahrzeug aus. In der Dunkelheit wurde er dann von einem unbekannten Mann mit Reizgas besprüht.

Der Täter flüchtete anschließend als Beifahrer mit einem dunklen Lastwagen vom Autohof. Das Opfer hat anschließend die Polizei verständigt. Aufgrund seiner Verletzung war es ihm nicht möglich, eine Beschreibung des Täters oder des Fluchtfahrzeugs abzugeben.

Vor Ort stellte sich heraus, dass die Hecktür zur Ladefläche aufgebrochen war und mehrere Paletten mit Gartengeräten fehlten. Angaben zum Wert des Diebesgutes gibt es bislang nicht. Der LKW-Fahrer kam leicht verletzt zur Behandlung ins Northeimer Krankenhaus.

Hier befindet sich der Autohof

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.