Unter Einfluss von Drogen und Alkohol

Mann schubst in Northeim Frau die Treppe hinunter und greift Polizisten an

+
Ein Mann aus Northeim hat eine Frau die Treppe hinuntergestoßen und danach Rettungsassistenten und Polizisten angegriffen. (Symbolbild)

Northeim. Ein 38-jähriger Northeimer hat am Samstagabend in einem Mehrfamilienhaus in Northeim eine Frau die Treppe hinuntergeschubst und Rettungsassistenten und Polizeibeamte angegriffen.

Die 56-jährige Frau hatte bei dem Sturz mehrere Verletzungen erlitten. Der Täter stand nach Polizeiangaben unter Alkoholeinfluss, außerdem hatte er vermutlich Drogen konsumiert. Warum der 38-Jährige die Frau geschubst hatte, steht laut Polizei noch nicht fest.

Als die alarmierten Rettungskräfte das Opfer am Samstag in dem Haus an der Albrecht-Dürer-Straße behandeln wollten, schubste der Beschuldigte einen 35-jährigen Rettungssanitäter mehrmals weg, sodass dieser die Verletzte zunächst nicht versorgen konnte. Der Rettungsassistent blieb unverletzt.

Danach weigerte sich der 38-Jährige, sich gegenüber den ebenfalls alarmierten Polizeibeamten auszuweisen und drohte auch ihnen Gewalt an, berichtete die Polizei am Sonntag. Die Beamten überwältigten den Angreifer und brachten ihn ins Polizeigewahrsam. Auf der Wache wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Auf dem Weg zum Zellentrakt versuchte der 38-Jährige, einem 40-jährigen Polizeibeamten ein Bein zu stellen, außerdem schlug er nach ihm. Weiter beleidigte er die Polizisten.

Der 38-Jährige verbrachte den Rest der Nacht zur Ausnüchterung in der Polizeizelle. Gegen ihn wurden mehrere Strafverfahren eingeleitet, unter anderem wegen Beleidigung, gefährlicher Körperverletzung und Angriffs auf Vollstreckungsbeamte und Mitarbeiter des Rettungsdienstes. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.