Einsatzfahrzeuge "versperrten" Zugang

Northeimer Rettungskräfte im Notfalleinsatz von Imbiss-Mitarbeiter beleidigt

Northeim. Ein Mitarbeiter eines Imbisses an der Göttinger Straße in Northeim hat am Samstagabend Einsatzkräfte der Feuerwehr und des Rettungsdienstes während eines Einsatzes beleidigt.

Dieser Artikel wurde aktualisiert am 30. Juli um 11.40 Uhr - Damit hat die Polizei ihre ursprüngliche Mitteilung, die Beleidigung sei vom Besitzers des Imbisses ausgegangen, im laufe der Ermittlungen korrigiert. Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren eingeleitet. 

Wie die Polizei am Sonntag berichtete, war es in dem Haus an der Göttinger Straße gegen 23 Uhr zu einem Einsatz gekommen. Eine laut Polizei krankheitsbedingt transportbedürftige Patientin musste aus dem Obergeschoss des Hauses geholt werden. Dafür hatte der Rettungsdienst die Feuerwehr um Unterstützung angefordert.

Die Helfer stellten dazu wenig später ihre Einsatzfahrzeuge vor dem Imbiss ab. Das missfiel dem Imbiss-Mitarbeiter aber, weil nach seiner Auffassung dadurch der Eingang zu seinem Imbiss für Kunden erschwert werde.

Er äußerte laut Polizei Northeim seinen Unmut gegenüber den Rettern und beleidigte sie verbal. Die Einsatzkräfte alarmierten die Polizei und erstatteten Strafanzeige wegen Beleidigung.

Nach Veröffentlichung einer ersten Meldung zu dem Vorfall hier hatte sich am Sonntagvormittag ein Sohn des Imbissbesitzers bei der HNA gemeldet und betonte, dass der Sachverhalt völlig falsch dargestellt sei. Bei dem Beschuldigten, der die Feuerwehrleute beleidigt haben soll, handele sich nach Worten des Sohnes um einen "Fremden", der seit längerem Hausverbot in dem Imbiss habe. 

Die Polizei hatte nach dem Hinweis an die HNA am Sonntagnachmittag zunächst die ursprüngliche Version bestätigt. Am Montag kam die Korrektur.

Rubriklistenbild: © Stephan Jansen/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.