Messer als angebliche Tatwaffe nicht gefunden

Northeim: Polizei muss Auseinandersetzung zwischen Betrunkenen schlichten

+

Gleich mit mehreren Streifenwagen war die Northeimer Polizei am Freitagabend in der Northeimer Innenstadt im Einsatz.

Auf einer Grünfläche an der Mühlentorkreuzung waren gegen 17.20 Uhr zwei polizeibekannte Northeimer, 39 und 41 Jahre alt, aneinander geraten.

Laut erster Meldung bei der Polizei soll dabei auch ein Messer im Spiel gewesen sein, was sich aber nicht bestätigte. Die alkoholisierten Männer hatten sich gegenseitig Verletzungen zugefügt, so ein Polizeisprecher am Samstag. Ein Messer wurde trotz Nachsuche durch mehrere Polizeibeamte jedoch nicht aufgefunden.

Einer der Männer, der von seinem Gegenüber einen Schlag ins Gesicht erhalten hatte, wollte sich trotz Verletzung aber nicht behandeln lassen, hieß es weiter.

Im Einsatz waren mehrere Streifenwagen, um die Situation zu beruhigen, weil sich noch mehrere Personen auf der Grünfläche aufhielten.

Gegen die beiden Northeimer wurden Platzverweise erteilt, die Ermittlungen dauern an.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.