Entscheidender Hinweis kam von aufmerksamer Zeugin

Northeim: Polizei nimmt Sexualstraftäter zwei Jahre nach Taten fest

Northeim. Die Polizei hat am Dienstag einen 43-jährigen mutmaßlichen Sexualstraftäter in seiner Wohnung in Northeim festgenommen.

Der alleinstehende Mann, der bislang polizeilich nicht in  Erscheinung getreten ist, steht unter dringendem Tatverdacht, im August 2015 und März 2016 in Göttingen zwei Frauen angegriffen und massiv sexuell bedrängt zu haben.

In dem Fall, bei dem die Ermittlungen der Polizei bislang ins Leere gingen, sorgte eine aufmerksame Zeugin jetzt für die Wende: Sie hatte den Festgenommenen innerhalb kurzer Zeit mehrmals in den frühen Morgenstunden in der Göttinger Innenstadt gesehen und die Polizei informiert. Die Ermittlungen führten zu dem jetzt festgenommenen 43-jährigen Northeimer.

Wegen der beiden Taten wird nun gegen ihn wegen sexueller Nötigung sowie versuchter oder vollendeter Vergewaltigung ermittelt.

Die Polizei glaubt, dass der Tatverdächtige noch für weitere ähnlich gelagerte Vorfälle in Betracht kommt, die aber bislang nicht bei der Polizei angezeigt worden sind.

Aktuell werde laut Polizei geprüft, ob es Parallelen mit weiteren Sexualtaten in Göttingen und Northeim gibt.

Außerdem vermuten die Ermittler eine Dunkelziffer: Frauen, die in der Vergangenheit in Göttingen, aber auch in Northeim, von einem grauhaarigen Mann verfolgt oder angegriffen sowie sexuell bedrängt worden sind, werden gebeten, sich bei der Polizei Göttingen unter Tel. 0551 / 491 2115 zu melden.

Die Staatsanwaltschaft Göttingen erließ inzwischen Haftbefehl gegen den 43-Jährigen. Er wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.