Northeim sucht 250 italienische Sänger

Live im öffentlich-rechtlichen Programm: Wolfgang Haendel nimmt auf dem Münsterplatz die Stadtwette entgegen. Foto:  Weiss

Northeim. Die Stadt sucht 250 Northeimer, die als Italiener verkleidet bereit sind, „Azurro“ von Adriano Celentano zu singen – in der italienischen Originalversion. Um die Stadtwette gegen den NDR am Samstagabend auf dem Münsterplatz zu gewinnen, muss außerdem der Platz noch als italienische Strandpromenade dekoriert werden.

Diese Aufgaben nahm Northeims stellvertretender Bürgermeister Wolfgang Haendel am Montagmorgen von NDR-Moderator Lars Cohrs über den Äther entgegen. Haendel äußerte die Hoffnung, dass sich mehr als 358 italienische Northeimer präsentieren werden. Die Zahl ist die Marke, die die Stadt Helmstedt am vergangenen Samstag bei ihrer Stadtwette vorgelegt hat. Die Helmstedter mussten in spanischen Kostümen den „Ketchup-Song“ aus dem Jahr 2002 präsentieren. Wer den Italiener in sich spürt: Für heute, Dienstag, 19.30 Uhr ist bereits eine Tanz- und Gesangsprobe in der Stadthalle angesetzt. Eine weitere Probe soll es am Freitag, 29. Juli, auf dem Münster geben.

Aktualisiert um 15.20 Uhr

Am Mittwoch, 27. Juli, findet ab 11.30 Uhr an der Alten Wache eine Kostümprobe unter der Leitung von Ruth Brockhausen und Kerstin Baufeldt statt. Dort gibt es, so teilt die Stadt mit, Anregungen, wie man beziehungsweise frau sich schnell und einfach zum Italiener oder zur Italienerin machen können. Willkommen sind dann auch Northeimer, die nicht selbst singen und tanzen, aber Kostüme zum Gelingen der Wette zur Verfügung stellen wollen. Am Samstag, 30. Juli, ab 19.30 Uhr gilt es. Dann müssen die Northeimer während der Übertragung von „Hallo Niedersachsen“ zeigen, wie viel Italien in ihnen steckt.

Das Bühnenprogramm auf dem Münsterplatz beginnt am Samstag bereits um 18 Uhr, kündigte der NDR an. Im Anschluss an die um 20 Uhr endende Live-Sendung, die von Kerstin Werner und Arne-Torben Voigts moderiert wird, steigt auf der NDR-Bühne auf dem Münsterplatz bis Mitternacht eine Aftershow-Party mit Live-Musik der weltberühmten britischen Band The Rubettes (Sugar Baby Love) und der Partyband History.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.