Neues Leitungsnetz in der Kernstadt

Northeim surft nun superschnell

Symbolischer Tastendruck: Christian Schuldes und Ümmügülsüm Ekici vom Northeimer Telekom-Shop (von links), Telekom-Vertriebsbeauftragter Alexander Kruppa, Bürgermeister Hans-Erich Tannhäuser, Sascha Harms vom Fachgeschäft Expert-Teichert Northeim, Marc Hamfler von der bauausführenden Firma und Jörg Renneberg von der Telekom nahmen das schnellen Northeimer Leitungsnetz in Betrieb. Foto: Jelinek

Northeim. Mit einem symbolischen Tastendruck startete die Telekom am Montag das superschnelle Internet in der Kernstadt Northeim. Der Ausbau dafür ist mittlerweile bis auf kleine Reste abgeschlossen, hieß es bei der Inbetriebnahme.

10 200 Haushalte in der Northeimer Kernstadt könnten nun mit schnellem Internet mit einer Leistung von bis zu 100 Megabit pro Sekunde versorgt werden, heißt es dazu.

Die neuen Netze in den Northeimer Ortschaften Hillerse, Hohnstedt, Hollenstedt und Stöckheim sollen Ende Dezember in Betrieb gehen, sagte Jörg Renneberg von der Telekom. Dort könnten dann weitere 1600 Haushalte vom neuen schnellen Zugang profitieren.

Northeims Bürgermeister Hans-Erich Tannhäuser freute sich, dass Northeim durch diesen Ausbau nicht nur für private Haushalte, sondern auch für Gewerbebetriebe noch attraktiver werde.

Wie der Telekom-Vertriebsbeauftragte für die Region, Alexander Kruppa, betonte, sei der Kunde nun gefordert, selbst aktiv zu werden, um die neuen Möglichkeiten auch nutzen zu können. Er müsse sich bei seinem Internet-Anbieter ein Angebot für den schnellen Internetzugang holen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.