Eingangstür und Fenster aufgebrochen

Täter brechen in zwei Kindergärten ein

Langenholtensen/Salzderhelden. Zwei Kindergärten sind in der Nacht zu Mittwoch von Einbrechern aufgesucht worden.

Betroffen sind die städtische Kindertagesstätte an der Straße Über dem Dorfe in Langenholtensen und der Kindergarten an der Kurzen Bergstraße in Salzderhelden.

In Langenholtensen stiegen der oder die Täter über ein gewaltsam geöffnetes Fenster in das Gebäude ein, berichtet die Polizei. Anschließend wurden das Büro und der Aufenthaltsraum der Mitarbeiter durchsucht und ein geringer Bargeldbetrag gestohlen. Es entstand ein Schaden von rund 400 Euro.

In Salzderhelden hebelten die Täter laut Polizei die Eingangstür auf. Dann durchsuchten sie alle Räume vermutlich nach Bargeld oder Wertgegenständen, wurden jedoch nicht fündig. Nach ersten Erkenntnissen wurde nichts gestohlen.

In beiden Fällen bittet die Polizei um Hinweise von Zeugen.

Kontakt

Polizei Northeim, Tel. 05551-70050

Polizei Einbeck, Tel. 05561-949780

Lesen Sie auch:

- Einbrecher suchen Schule und Kindergarten heim

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.