Tötungsdelikt in Niedersachsen

Tote Frau in Maisfeld entdeckt – Polizei sucht dringend Zeugen

Tötung in Northeimer Maisfeld
+
Die Polizei sucht aktuell Zeugen zum Tötungsdelikt in Northeim. (Symbolfoto)

Passanten finden eine tote Frau am Rand eines Maisfelds in Niedersachsen. Nun sucht die Polizei Zeugen.

Update von Dienstag, 05.10.2021, 12.30 Uhr: Die Polizei sucht nun Zeugen zum Tötungsdelikt in Northeim. Personen, welche die 64-jährige Elisabeth T. am Samstag (25.09.2021) am Vormittag oder Nachmittag gesehen haben, sollen sich unter der Telefonnummer 05551/70050 melden.

Als mutmaßlichen Täter hat die Polizei einen 57-jährigen Patienten des Maßregelvollzugszentrums Moringen ermittelt, der am Tattag Ausgang hatte.

Northeim: Frauenleiche im Maisfeld gefunden – Identität der Frau ist geklärt

Update vom Montag, 27.09.2021, 15.46 Uhr: Die mutmaßlich getötete Frau, die in einem Maisfeld in Northeim gefunden wurde, ist am Montag (27.09.2021) obduziert worden. Wie ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Göttingen mitteilte, sollte dabei unter anderem die Identität der etwa 60-Jährigen geklärt werden – mit Erfolg.

In diesem Maisfeld nahe der Northeimer Kläranlage haben Spaziergänger am Samstag gegen 18 Uhr eine Frauenleiche gefunden.

Die Frau heißt Elisabeth T. und war am Samstag in einem Feld nahe der Kläranlage in Northeim von Spaziergängern entdeckt worden. Daraufhin hatte ein Großaufgebot der Polizei die Umgebung durchsucht. Auch ein Helikopter kam zum Einsatz. Aufgrund des Fundorts und der weiteren Umstände deuten die laufenden Ermittlungen auf ein Tötungsdelikt hin.

Frauenleiche in Northeim gefunden: Polizei geht von Tötungsdelikt aus

Erstmeldung vom Sonntag, 26.09.2021: Northeim - Nach bisherigen Ermittlungen gehen die Northeimer Polizei und die Staatsanwaltschaft Göttingen von einem Tötungsdelikt aus. Bei der Leiche soll es sich um eine etwa 60-jährige Frau handeln, deren Identität aber noch nicht abschließend geklärt ist, sagte der Göttinger Oberstaatsanwalt Andreas Buick am Sonntag auf HNA-Anfrage.

Polizeibeamte hatten den Fundort des Leichnams am Samstag sofort weiträumig abgesperrt und mit der Spurensuche begonnen. Die Ermittlungen hätten ergeben, so Buick, dass die Frau am Samstag getötet worden ist und nicht schon längere Zeit in dem Maisfeld gelegen hat.

Frauenleiche bei Northeim gefunden: Großaufgebot der Polizei im Einsatz

Noch am Sonntag war ein Großaufgebot der Polizei im Bereich der Kläranlage im Einsatz. Zahlreiche Schaulustige verfolgten hinter den Absperrungen das Geschehen. Ein Polizeihubschrauber kreiste stundenlang über dem Gebiet zwischen Kläranlage, Kiesseen und Umgehungsstraße. Auch Spürhunde der Polizei waren im Einsatz.

Nähere Einzelheiten zu der Gewalttat, unter anderem, ob die Frau erschossen oder erstochen wurde, wollte die Göttinger Staatsanwaltschaft am Sonntag aus ermittlungstaktischen Gründen noch nicht bekannt geben. Auch ob der Fundort der Leiche auch der mögliche Tatort ist, müssen laut Buick die weiteren Ermittlungen zeigen. (red)

Auch im vergangenen Jahr wurde ein Tötungsdelikt aus der Region bekannt. Ein Mann aus Einbeck soll mutmaßlich seine Ehefrau ermordet haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.