HNA ist Medienpartner der Aktion

Northeimer Musiknacht: Musik auf zehn Bühnen

+
Die Mobile Einsatzkapelle ist bei der Musiknacht in Northeim unterwegs.

Musik auf zehn Bühnen bietet die Northeimer Musiknacht am Samstag, 11. Mai, organisiert von der Initiative Kunst und Kultur und dem Northeimer Stadtmarketing. 

Von Blues und Jazz über Swing bis zu Pop und Alternative Rock reicht das Programm. Nach dem Eröffnungskonzert um 19 Uhr startet ab 20 Uhr das Musikprogramm in allen Spielorten. Die Musiker spielen bis 24 Uhr stündlich jeweils rund 40 Minuten, sodass die Besucher in den Pausen zwischen den Spielstätten wechseln können. 

Die Spielstätten mit ihrem jeweiligen Programm:

Eröffnungskonzert 

Das Sinfonieorchester des Corvinianums, die Capella Corviniensis, eröffnet ab 19 Uhr unter der Leitung von Thomas Constien die Musiknacht mit einem Konzert im Corvinianum (Forum, Zugang über Haupteingang Schulhof). 

Deutsche Eiche SanMir aus dem Raum Kassel verbinden Elemente aus Indie, Rock, Pop und Folk mit moderner Singer/SongwriterMusik. Eigene Titel, die autobiografische Geschichten enthalten, und Coversongs verbinden sie mit Gefühl und dynamischer Spielfreude.

Stadthalle – Foyer 

Die Kontaktstelle Musik der Kreisvolkshochschule, unterstützt vom Stadthallenförderverein und der Initiative Kunst & Kultur Northeim, bringt dort ein Programm mit drei Punkten auf die Bühne: Ab 20 Uhr Chormusik: Der KVHS-Popchor hat vom AbbaMedley über Songs von Elton John, Cohen, Ray Charles bis zu Liedern der Toten Hosen alles im Programm. Das Vokalensemble des Corvinianums interpretiert Lieder der amerikanischen A-capellaGruppe Pentatonix.

Ab 21 Uhr: Henrike Senger Die aus Einbeck stammende Studentin singt und spielt ihre eigenen Songs und akustische Cover-Versionen. Ab 22 Uhr: Das Duo Die Üblichen Verdächtigen, das auch um 23 Uhr noch ein zweites Mal auf die Bühne kommt, bietet genreübergreifende Musikstile von Rock, Blues und Folk. 

Bürgersaal 

Stockfisch-Records bringt in Zusammenarbeit mit der Initiative Kunst & Kultur Mckinley Black auf die Bühne. In den Titeln der aus Boston/ Massachusetts stammenden Musikerin finden sich vor allem Einflüsse von Rock und Blues, Swing und Country. 

F 90 

Midnight Flash steht für Rockund Bluespower. Mit Jojo Schulze, Andreas Brühler und Stephan Ohst besteht die Gruppe aus drei erfahrenen Musikern der Region. Sie interpretieren Klassiker von Hendrix, Rory Gallagher, Led Zeppelin und anderen. 

Spielen im F90: Midnight Flash.

Vinothek 

Is’so kommt aus dem Raum Göttingen/Northeim und spielt eigene Stücke mit deutschen Texten. Die siebenköpfige Formation bietet eine Mixtur aus Rock, Pop, Funk, Latin und Jazz. 

El Solin 

The D’Ukes sind ein UkulelenDuo aus Südniedersachsen. Hans-Georg Gloger und Robert Niemann spielen auf Tenor-Ukulelen eine Mischung von Klassik, Musical, Rock bis hin zum Schlager. Den Abend eröffnet die Mobile Einsatz Kapelle, die auch immer wieder zwischendurch und in der Stadt spielen. Die Band "Nevertoolate" spielt nicht.

Cutters Club 

Weniger ist mehr – unter diesem Motto könnte der Auftritt von Peter & Ich stehen. Unplugged Songs aus den vergangenen vier Jahrzehnten erwarten ihr Publikum. 

Theater der Nacht 

Die Schrägen Vögel sind die Hausband im Theater der Nacht Northeim. Ihre Musik basiert auf alten DudelsackMelodien, gemischt mit Jazz, Reggae und anderen MusikStilen. Gekonnt arrangieren sie traditionelle Melodien aus Deutschland, Frankreich, Irland und anderen Ländern und unterlegen sie mit Reggae- und Ska-Grooves. 

Turm 2.0 

Dort präsentieren sich junge Bands und Newcomer aus der Region mit Cover-Songs und eigenem Material: Ab 20 Uhr: Die Band No Escape macht Alternative Rock, überwiegend mit eigenen Songs, aber auch einigen Cover-Titeln. Ab 21 Uhr: Das Duo Karl Möller & Paul Kräker aus Northeim bietet mit akustischen Gitarren und Gesang eine Vielfalt an eigenen Songs und Cover-Songs von der gemütlichen Ballade bis zum schnellen Pop-Punk-Song. Nele Bertram aus Dassel-Eilensen spielt akustische Gitarre und singt (auch mal deutsch oder spanisch) Lieder von Green Day, The Script und auch Klassiker wie "What’s Up". Ab 22 Uhr: Die Gruppe Mehrtuerer aus Northeim spielt Alternative Rock. Im Anschluss ab 23 Uhr spielt die Gruppe „Global Hate“. Das Trio mit drei jungen Musikern aus Northeim und Hattorf spielt eine Mischung aus Punk, Metal, Alternative und Grunge.

Alte Brauerei 

Das Kinder- und Jugendkulturzentrum Alte Brauerei bietet im oberen Veranstaltungsraum „Let‘s Swing“ mit dem Knut Richter Trio. Im unteren Veranstaltungsraum werden Musikvideos der letzten vier Jahrzehnte gezeigt von Elvis Presley, den Beatles über Elton John bis zu den Backstreet Boys. 

Mobile Einsatz-Kapelle 

Das Quintett mit Musikern der New Orleans Syncopators und von Front Porch Picking spielen in der Fußgängerzone als Walk- und Street-Act Jazz und Swing. Um 19.45, 20.45. und 21.45 Uhr ist die Mobile Einsatz-Kapelle für je 15 Minuten zu hören.

Hier gibt's die Tickets

Der Eintritt kostet fünf Euro. Dafür gibt es in der Northeim Touristik einen Unterstützer-Button, der zum Eintritt aller Spielorte berechtigt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.