Provisorische Unterkunft in Wohncontainern

Northeimer Obdachlose ziehen um

Northeim. Der Umzug der Obdachlosen von der bisherigen Unterkunft an der Mauerstraße in die provisorischen Wohncontainer am Lohgraben steht bevor. Wie der Pressesprecher der Stadt Northeim, Marcos Prieto, auf Anfrage mitteilte, soll er am Freitag, 30. Juni, stattfinden.

Alle arbeiteten mit Hochdruck daran, den Termin zu halten, sagte er. Allerdings ganz fertig werde man bis zum Ende der Woche nicht: Die Zwinger für die Hunde seien noch nicht fertig. Für eine Übergangszeit müssten die Tiere deshalb im Tierheim untergebracht werden.

Zunächst sollen nach Angaben der Stadt sieben Personen und vier Hunde von der Mauerstraße an den Lohgraben umziehen.

Auf dem Gelände der ehemaligen Friedhofsgärtnerei am Lohgraben sind für die Obdachlosen sechs Wohncontainer aufgestellt worden. In den rund 15 Quadratmeter großen Stahlkisten sollen jeweils zwei Personen untergebracht werden. Möbliert werden sollen sie mit Betten, Tisch und Stühlen. Neben einem Spind soll es auch jeweils einen Kühlschrank geben.

In einem weiteren Container gibt es zwei Toiletten. Duschen sollen die Obdachlosen im Sozialraum des ehemaligen Gebäudes des Friedhofsamtes.

Die Bewohner sollen außerdem die Möglichkeit bekommen, zu kochen. In dem Gebäude werde außerdem ein Hausmeister sein Büro bekommen. Der Zwinger für die Hunde soll in einem ehemaligen Gewächshaus entstehen.

Die Unterbringung in den Containern ist für zwei Jahre geplant. Bis dahin soll eine neue Unterkunft geschaffen werden.

Die Stadtverwaltung sucht für einen Neubau ein Grundstück. In der Politik gibt es dagegen Überlegungen, ein bestehendes Gebäude, beispielsweise in der Northeimer Südstadt, als Obdachlosenunterkunft zu nutzen. Die bisherige, angemietete Unterkunft in der Mauerstraße gibt die Stadt vor allem wegen Brandschutzmängeln auf. (ows)

Rubriklistenbild: © Weiss

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.