18 Gruppen bei Aktion gegen Müll und Unrat dabei

Die Northeimer putzen ihre Stadt

+
Tagestreff Oase: Die fleißigen Helfer vor dem Start.

Northeim. Unrat und Müll ging es in der vergangenen Woche und am Wochenende an den Kragen.

Zahlreiche Gruppen beteiligten sich an der Aktion „Northeim putzt sich“ und säuberten die Stadt. Bewaffnet mit Besen, Schaufeln und Greifzangen gingen sie gegen achtlos weggeworfenen Abfall vor. Außergewöhnlichster Fund war ein Bierkrug „Abi 2016“ mit der Aufschrift „Niggo“. Er kann im Rathaus, Zimmer 215 abgeholt werden, teilte die Stadt mit.

Nach Auskunft der Stadtverwaltung hatten sich 18 Gruppen angemeldet, darunter allerdings auch aus einigen Ortschaften, in denen die Aktion erst noch am kommenden oder am übernächsten Wochenende stattfindet.

Sie waren bereits aktiv:

Die Martin-Luther-Schulehat ihren Schulhof, den Schuleingang und den Bereich der Bushaltestelle Schillerstraße vom Unrat befreit.

Die Harz-Weser-Werkstätten waren in den Bereichen Sülbendweg, Sollingtor Kreisel, Am Kalbesbrook, Am Ützenbrook, Sophienstraße, Westring, Am Guldenort, Auestraße, Hirschberger Straße und Über dem Hellewege im Einsatz.

Der SPD-Ortsverein nahm sich das Areal an der Sixti-Kirche und den Tourlaviller Wall vor.

Der Förderverein Bergbadhat das Bergbad-Gelände gesäubert.

Das Team vom Turm 2.0sammelte am Turm sowie auf dem Brauerei-Parkplatz und der Terrasse des Jugend- und Kulturzentrums.

Der Tagestreff Oase hat sich den Adolf-Hueg-Wall vorgenommen.

Die Northeim Touristik sammelte rund um den Münster, einschließlich Bahnhofstraße (bis zur Teichstraße) Müll.

Der Kinderzirkus Fidibusklaubte auf dem Sultmer-Randweg Unrat zusammen.

Die muslimische Ditib-Gemeinde war im Bereich Mönchsgraben, Rhumestraße (bis zur Rhume) aktiv.

Die Grünen haben sich den Alten Friedhof vorgenommen.

Besen und Müllsäcke statt Handbälle: Die beiden Mädchenmannschaften E1 und E2 gehörten zu den vier Nachwuchsteams des NHC, die rund um die Schuhwallhalle fleißig waren.

Vier Jugendmannschaften des Northeimer Handball-Clubssäuberten den Bereich um die Schuhwallhalle.

Die Wieterhunderunde befreite den Wieterrandweg und die Wilhelmswiese von Müll.

Und Ortsrat, Dorfverschönerungsverein und Feuerwehr des Orteshaben Stöckheim gesäubert.

In den folgenden Ortschaften findet die Putzaktion laut Stadtverwaltung noch statt: Organisiert von den Ortsräten soll am Samstag, 25. März, in Hammenstedt, am Samstag, 1. April, in Imbshausen, Hohnstedt und Langenholtensen sowie am Samstag, 29. April, in Edesheim geputzt werden. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.