Projekt „Songs für coole Kids“

Musik-Wettbewerb: Northeimer Schüler siegen mit Videoclip

Northeim. Großer Erfolg für die Talentgruppe des Projekts „Songs für coole Kids“.

Mit ihrem Lied „Wir haben Rechte“ haben es vier Kinder aus dem Kreis Northeim unter die besten fünf Beiträge eines deutschlandweiten Wettbewerbs geschafft.

Der Song soll nun professionell im Studio aufgenommen und auf CD herausgebracht werden.

Überzeugten mit ihrem Song die Jury: Hier sind Maren Mann (von links), Pauline Heimerl, Emma Stephani und Len Franke in einer Szene ihres Videos zu sehen. 

Während eines zehnstündigen Workshops im Februar und März haben Maren Mann aus Edesheim, Pauline Heimerl aus Hollenstedt, Emma Stephani aus Einbeck und Len Franke aus Northeim ihren Song für das Projekt geschrieben. Dabei wurden sie von Patryk Pochopien aus Göttingen angeleitet, der Grundschullehrer ist und seit Jahren mit Kindern Musik komponiert. Er hat das Projekt „Songs für coole Kids“ ins Leben gerufen und veranstaltet Schüler-Workshops. 

Der Song der Northeimer Nachwuchs-Musiker setzt sich mit dem Thema Kinderrechte auseinander. Darin geht es um ein Recht auf ein gewaltfreies Leben, Privatsphäre und Gleichberechtigung. „Wir sind Kinder einer großen Welt. Auch wenn wir klein sind, wir haben Rechte. Das ist das, was uns zusammenhält “, singen die Schüler.

Anstoß zu dem Song gab der Musikwettbewerb „Basta - Das ist unser Recht“ des Hilfswerks Misereor und des Bunds der Deutschen Katholischen Jugend, der gemeinsam mit einer brasilianischen Partnerorganisation veranstaltet wurde. Aufgabe war es, zum Themenkomplex Recht und Gerechtigkeit einen eigenen Song zu komponieren und anschließend einen Videoclip zu drehen.

Jeweils fünf Gewinnervideos aus Deutschland und Brasilien werden demnächst professionell im Studio aufgenommen und auf eine gemeinsame CD produziert. Die Northeimer Schüler sind dazu für den 20. August ins Keusgen Studio nach Haldern eingeladen.

Hintergrund

Musik-Workshops für Schüler

„Songs für Coole Kids“ ist ein Projekt, bei dem in Kreativworkshops selbstgeschriebene Lieder und Musikvideos entstehen. Der nächste zweitägige Workshop mit Patryk Pochopien und einem Kreativteam findet an den Samstagen 4. und 11. Juni, jeweils von 10 bis 18 Uhr, in der Northeimer Schule am Sultmer statt. Am ersten Tag soll der Song komponiert werden, am zweiten Tag entsteht das Video. Außerdem werden Kreativaktionen angeboten, und es soll eine eigene Tanzchoreografie entstehen. Teilnehmen dürfen Kinder der vierten bis sechsten Klasse aus der Region Northeim, Einbeck und Göttingen. Die Gebühr für beide Tage beträgt 30 Euro inklusive Verpflegung. Anmeldungen sind per E-Mail mit Alter, Name und Schule an info@kopfvollerideen.org möglich.

Weitere Infos gibt es hier.  

Rubriklistenbild: © privat/nh

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.