Northeimer Stadtmarketing sagt „Northeim is(s)t gut“ ab

Archivfoto: Jelinek

Northeim. An der dreitägigen Veranstaltung wollen sich nicht genügend Gastronomen beteiligen.

Eine der traditionsreichsten und erfolgreichsten Innenstadtveranstaltungen in der Kreisstadt, „Northeim i(s)t gut“, ist für dieses Jahr abgesagt. „Die Basis ist nicht mehr da“, sagte Stadtmarketing-Geschäftsführerin Bittner.

In den vergangenen zwei Jahren seien eine ganze Reihe von Gastronomen, die das gastronomische Event getragen haben, in den Ruhestand gegangen oder haben ihren Betrieb aufgegeben. Einige andere hätten sich kurzzeitig beteiligt, „aber nicht alle konnten den Stress und die Herausforderungen aushalten“.

Restaurants hinzuzugewinnen sei nicht gelungen, nahezu alle Northeimer gastronomischen Betriebe seien angefragt worden, betonte Bittner. Die Gründe für die Absagen seien vielfältig. Neben den wegen des Mindestlohns gestiegenen Kosten seien unter anderem auch der hohe Aufwand, fehlendes Personal und das Wetterrisiko bei einer Freiluftveranstaltung genannt worden.

Deshalb habe das Stadtmarketing zusammen mit den verbliebenen Teilnehmern (dem Hotel Schere, der Bäckerei Rolf und dem Teehaus Kind) entschieden, die traditionell immer am Fronleichnamstag beginnende Veranstaltung in diesem Jahr abzusagen. „Wir wollen nicht aufgeben“, betonte Bittner. Für das nächste Jahr soll es ein Konzept für einen Neustart geben. Es sei aber noch nicht klar, „ob etwas daraus entsteht“, betonte die Geschäftsführerin, dass dann im nächsten Jahr genügend Gastronomen auf dem Marktplatz ihre Stände aufbauen.

„Northeim is(s)t gut“ hat erstmals 1996 stattgefunden. Seitdem haben alljährlich mindestens fünf Gastronomen die Besucher mit kulinarischen Köstlichkeiten versorgt. Mehrere tausend Gäste wurden an den zunächst zwei, später drei Veranstaltungstagen gezählt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.