Stromsparende LED-Technik

Northeimer Weihnachtsmarkt: Wegepuzzle auf dem Münster

Plattenweg: Die Standbetreiber (von rechts) Giuseppe „Bepi“ Lorenzon (knieend, Andreas „Hucki“ Krummacker, Hubert Kaiser, Konrad Ahrend und Henry Geibel (knieend) beim Verlegen der Platten. In der Mitte Stadtmarketing-Geschäftsführerin Tanja Bittner. Fotos:  Weiss

Northeim. Die Vorbereitungen für den Weihnachtsmarkt auf dem Northeimer Münsterplatz laufen auf Hochtouren. Am Dienstag wurden die Wege zwischen den Ständen befestigt.

Dafür verlegten die Standbetreiber miteinander verbundene Sechsecke aus Kunststoff. Gleichzeitig begann der Aufbau des Weihnachtszirkusses.

Die Wegefläche beträgt 180 Quadratmeter, berichtete die Geschäftsführerin des Stadtmarketingvereins, Tanja Bittner. Für die Befestigung der Flächen an den Buden sind die Standbetreiber zuständig. Die übrige Freifläche wird mit Hackschnitzeln befestigt.

Die 4500 Euro Miete für die Kunstoffplatten kann das Stadtmarketing nach Bittners Worten größtenteils durch Sponsoren decken. Neben der Fruchtweinkellerei Demuth (Katlenburg), dem Möbelhaus Bäucke, den Stadtwerken Northeim und der Kreis-Sparkasse Northeim haben einige Einzelhändler Geld für die Befestigung des Platzes gegeben.

Lichterketten 

Für ein stimmungsvolles Ambiente des Weihnachtsmarktes, der am Dienstag, 25. November, beginnt, sollen vor allem LED-Lichterkette an den Buden und Lichterketten in den Bäumen sorgen. Das Lichternetz, das den Weihnachtsmarkt an seinem bisherigen Standort beleuchtet hat, kommt nicht wieder zum Einsatz. (ows)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.