Northeims Alte Wache wird aufgehübscht

+
Wird saniert: Die Alte Wache auf dem Northeimer Marktplatz.

Northeim. Seit kurzem ist die Alte Wache auf dem Northeimer Marktplatz eingerüstet: Grund: Die Stadt lässt die Fassade des Gebäudes sanieren. 

7500 Euro lässt sich die Kommune den frischen Anstrich und die Ausbesserungsarbeiten an Balken und Gefachen der Fachwerkfassade kosten.

Die Alte Wache zählt zu den Wahrzeichen Northeims. Sie wurde 1734 an die Südseite der noch 400 Jahre älteren Marktkapelle in Fachwerk vorgesetzt und diente ursprünglich als Garnisonswache für die Stadtkommandanten. Seit 1986 beherbergen sie und das angeschlossene einstige Gotteshaus die Altenbegegnungsstätte der Stadt.

Die Sanierungsarbeiten sollen laut Stadtverwaltung Ende dieses Monats abgeschlossen sein. Die Farbgebung werde sich nicht ändern, sagte eine Mitarbeiterin des Bauamts. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.