Märchenhafter Weihnachtsmarkt auf Northeims Münsterplatz

Aufbau des neuen Weihnachtsmarkts am Northeimer Münster: Harry Geibel baut hier einen Teil des Winterwäldchens auf, um das die Hütten drappiert sind, hinten ist der St.-Blasien-Komplex zu sehen. Foto: Gödecke

Northeim. Der neue Northeimer Weihnachtsmarkt auf dem Münsterplatz öffnet am Dienstag, 25. November, seine Pforten und in diesem Jahr erstmals auch seine Manege.

Vor der Kulisse des ehemaligen Klosters St. Blasien im Herzen der Stadt können Besucher ein laut Stadtmarketing ganz neues Weihnachtsambiente unter dem Motto „märchenhafter Weihnachtsmarkt“ genießen.

Geboten werden erstmals neben den liebevoll geschmückten Hütten auch Märchenfiguren sowie ein Winterwäldchen auf einem weichen Boden aus Holzhackschnitzeln.

Der Clou jedoch ist ein Weihnachts-Circus mit Streichelzoo und Familienaktionstagen. „Märchenhafte Vorstellungen“ laufen immer freitags bis sonntags täglich ab 16 Uhr (Eintritt: Erwachsene zehn, Kinder acht Euro).

Dienstags und donnerstags verwandelt sich das Zirkuszelt mit Streichelzoo, Ponyreiten, Hüpfburg, Kinderschminken und Märchenstunde in ein Spielparadies für Kinder (Eintritt: Erwachsene drei, Kinder fünf Euro).

Winterwäldchen

Die Weihnachtsmarktstände mit Geschenkideen, süßen und deftigen Leckereien, Glühwein und anderen Getränken sowie ein Kinderkarussell gruppieren sich rund um den kleinen Winterwald, in dem sich Stehtische befinden.

Auf der kleinen Bühne vor St. Blasien stimmen immer am Wochenende Chöre und Bläsergruppen mit weihnachtlichen Klängen und Gesang auf das Fest ein.

Eröffnung mit Chor

Die offizielle Eröffnung erfolgt am Dienstag um 18 Uhr auf der Weihnachtsmarktbühne. Symbolisch schüttelt dann Frau Holle die Betten aus und im Anschluss sorgt der Schülerchor des Corvinianums, Ars Musica Vocalis, unter der Leitung von Heinz Weyhing für stimmungsvolle Musik.

Der „Märchenhafte Weihnachtsmarkt“ auf dem Münsterplatz läuft von Dienstag, 25. November bis einschließlich Montag, 29. Dezember, und zwar jeweils montags bis freitags von 11 bis 20 Uhr, samstags von 11 bis 21 Uhr und sonntags von 13 bis 20 Uhr.

Extralange Abende

Zweimal wird es auch extralange Weihnachtsmarkt-Abende mit Musik bis 22 Uhr geben: am Samstag, 20. Dezember, mit internationalen Weihnachtsliedern, Evergreen und Songs für Jedermann, vorgetragen von Jan Paulke und Mike the King, sowie am Dienstag, 23. Dezember, mit dem DJ Christian Müller. (goe)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.