50 Jahre Städtepartnerschaft mit Torlaville 

Northeims Partnerstadt Tourlaville hat jetzt einen Friedensplatz

+
Platz-Einweihung: Im Bild von links Orchesterchef Ditmar Goll, Tourlavilles Vize-Bürgermeisterin Anne Cren, Bürgermeister Gilbert Lepoittevin, Northeims Bürgermeister Hans-Erich Tannhäuser und der Künstler Aurel, der mit Tourlaviller Schülern eine Kunstaktion anlässlich des Partnerschaftsjubiläums ausgeführt hat.

Tourlaville/Northeim. Emotionaler Moment in Northeims französischer Partnerstadt Tourlaville. Anlässlich der Feierlichkeiten zum 50-jährigen Partnerschaftsjubiläum wurde der Rathausplatz in Tourlaville in „Platz des Friedens“ (Parvis de la Paix) getauft.

Eine von der Stadt Northeim gesponserte Bronzeplatte im Pflaster (kleines Bild) erinnert künftig an das Ereignis. 

Zur Platztaufe am Sonntag spielte das Northeimer Nachwuchs Orchester die französische und die deutsche Nationalhymne sowie die Europahymne. 

Mit in Tourlaville anlässlich der Feierlichkeiten war auch eine offizielle Delegation des Rates und der Verwaltung der Stadt Northeim. 

Das Northeimer Nachwuchs Orchester unter der Leitung von Ditmar Goll umrahmte sämtliche Feierlichkeiten. 

Das Ensemble hält schon seit rund 15 Jahren einen engen Kontakt zur Partnerstadt nahe der französischen Kanalküste.  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.