Ökostrom jetzt ohne Aufpreis

Schritt für die Umwelt: Joachim Kaiser und Mareike Schütze vom Energiehandel und Vertrieb der Stadtwerke stellten den neuen Tarif vor. Foto: privat

Northeim. Ökostrom ohne Aufpreis gibt es jetzt von den Stadtwerken Northeim (SWN). Der kommunale Energieversorger beliefert künftig alle Privathaushalte und Kleingewerbstreibende mit 100 Prozent grünem Strom.

Gegen einen geringen Preisaufschlag bekommen auch gewerbliche Kunden, die im Jahr mehr als 100 000 Kilowattstunden Strom abnehmen, Öko- statt „Graustrom“.

In einer Pressemitteilung betont Joachim Kaiser, Prokurist und Leiter Energiehandel und Vertrieb bei den SWN, die hochwertige Qualität des grünen Stroms. Es handele sich um TÜV-geprüften Naturstrom aus Wasserkraftwerken, der mit dem Qualitätssiegel RenewablePlus ausgezeichnet wurde. Das Siegel bestätige, dass der Strom aus erneuerbaren Energiequellen stammt, die vom Umweltbundesamt anerkannt sind.

Bestandskunden, die derzeit bereits Ökostrom über den Tarif Nomstrom Naturwatt beziehen, erhalten auf dem Postweg ein Angebot, sofort in den normalen Nomstrom Tarif zu wechseln. Damit entfällt dann auch für sie der Aufschlag von 0,5 Cent je Kilowattstunde Ökostrom.

Reiner Ökostrom wird jedoch künftig nicht aus den Steckdosen von SWN-Kunden fließen. Physikalisch ginge das nur, wenn man mit einer eigenen Leitung direkt mit einem Kraftwerk verbunden wäre, erläutert Kaiser. „Somit erreicht natürlich alle Verbraucher derselbe Strommix, egal für welchen Lieferanten man sich entschieden hat.“ Entscheide sich aber ein Kunde für Ökostrom, sorge er dafür, dass der Anteil am Ökostrom aus erneuerbaren Energiequellen im gesamten Netz immer größer wird.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.stadtwerke-northeim.de(cha)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.