Ohne Niederlage zum Titel: Schule am Sultmer bleibt Stadtmeister

Fast wie im Stadion: Lautstark feuern die mehr als 100 Zuschauer ihre Mannschaften an. Unser Foto zeigt eine Szene aus dem Spiel zwischen der Schule am Sultmer (gelb) und der Martin-Luther-Schule (rot), das die späteren Turniersieger mit 2:1 gewinnen. Foto: Schaffner

Northeim. Bei den inoffiziellen Fußball-Stadtmeisterschaften der Northeimer Grundschulen hat sich wie im Vorjahr die Schule am Sultmer durchgesetzt.

Die Nachwuchs-Kicker der Offenen Ganztagsschule verloren kein Spiel und verteidigten ihren Titel souverän gegen vier weitere Grundschulmannschaften.

„Natürlich steht der Spaß im Vordergrund“, sagte Organisator Andreas Specht vom Förderkreis der Schule am Sultmer, „aber unsere Jungs und Mädels nehmen das Turnier schon ernst“. Zumal ein Großteil der Akteure - darunter auch zahlreiche Mädchen - im Verein spielt.

Dementsprechend euphorisch war die Stimmung auf dem mit Toren, Fahnen und Kreide zu einem Fußballfeld umfunktionierten Scharnhorstplatz: Mitschüler feuerten ihre Klassenkameraden an, hatten teilweise sogar Fan-Plakate für ihre Mannschaften geschrieben und bejubelten lautstark jeden Treffer.

Gespielt wurde im Modus jeder gegen jeden, ein Spiel dauerte 15 Minuten. Zwischen den Partien verteilten die Veranstalter frisches Obst und kalte Getränke.

Entscheidung im letzten Spiel 

Die Entscheidung fiel erst im letzten Spiel zwischen dem Sultmer-Team und der punktgleichen Regenbogenschule Höckelheim. Mit 4:0 setzten sich die Titelverteidiger überraschend deutlich durch und verwiesen die Regenbogenschule auf den zweiten Platz. Dritte wurde die Astrid-Lindgren-Schule, gefolgt von der Martin-Luther-Schule und der Schule im Kirchtal aus Langenholtensen.

Titel verteidigt: Schule am Sultmer gewinnt Stadtmeisterschaft

Neben den Siegern, die mit einem Wanderpokal belohnt wurden, fuhren auch die anderen Teams nicht mit leeren Händen nach Hause, sondern bekamen Fußbälle und andere Sachpreise geschenkt.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.