"Gesellschaft ist politischer geworden"

Parteien im Kreis Northeim spüren mehr Interesse für Politik

+
Im Wahlkampf unverzichtbar: Parteien werben für sich. Hier Exemplare vor der Europa-Wahl aus dem Jahr 2014 in Hannover.

Northeim. Die Wahl von Donald Trump zum US-Präsidenten beschert allen Parteien neuen Mitglieder-Zulauf. Im Landkreis Northeim ist dieser Trump-Effekt noch nicht zu spüren.

Das geht aus einer HNA-Anfrage bei den Parteien hervor. Ein verstärktes Interesse an politischen Themen ist bei den meisten Parteien aber eindeutig zu spüren.

Im SPD-Unterbezirk Northeim-Einbeck gab es seit der vorvergangenen Woche elf Parteieintritte. Als Grund dafür sehen die Sozialdemokraten aber nicht den Donald-Trump-, sondern viel mehr den Martin-Schulz-Effekt.

Bei der FDP freut man sich ebenfalls über neue Mitglieder. „Bei uns gab es zehn Parteieintritte, und das ist immerhin eine Steigerung um zehn Prozent“, sagt Christian Grascha, Kreisvorsitzender der Liberalen. Da es diese Eintritte unmittelbar nach der Kommunalwahl gegeben habe, hätten sie aber wohl nichts mit dem Trump-Effekt zu tun.

Auch bei der CDU habe es seit der Trump-Wahl einige Parteieintritte gegeben, berichtet Kreisverbands-Pressesprecher Helmar Breuker. Von einen Boom durch die Wahl Trumps könne aber keine Rede sein.

Ein Anstieg der Parteieintritte ist auch bei den Grünen nicht zu spüren. „Aber wir haben den Eindruck, dass die Gesellschaft wieder politischer geworden ist, und das könnte natürlich mit der Trump-Wahl zusammenhängen“, sagt Detlef Rengshausen vom Kreisverband der Grünen. Rainer Otto, Kreistagsabgeordneter der Linken, kann hingegen kein größeres allgemeines politisches Interesse feststellen und würde sich über zusätzliche Parteieintritte freuen.

„Wir haben nach wie vor viele Parteieintritte, und den anderen laufen die Mitglieder davon“, beschreibt AfD-Kreistagsabgeordneter Jens Kestner die aktuelle Situation aus seiner Sicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.