Partyspaß am Northeimer Kiesseestrand

+
Buntes Publikum: Auch diese beiden Northeimer ließen sich das Party-Spektakel am Northeimer Freizeitsee nicht entgehen. Foto: Jeklinek

Northeim. Bereits zum neunten Mal verwandelte sich der Strand der Northeimer Seenplatte zum größten Beach-Party-Areal in Südniedersachsen.

Hierzu präsentierten Emax Entertainment und die Einbecker Brauerei den Besuchern an beiden Tagen einen Spitzenevent mit großer Open-Air- Bühne, mehreren Bars, Cocktailzonen und einer kulinarischen Schlemmermeile.

Am Freitag hieß es: „Stell dir vor, es ist Sommer und du kannst tun und lassen was du willst - denn jetzt kommt der Spring Break Hype aus den USA wieder an die Northeimer Seenplatte“. Neben zahlreichen Top- DJs mit dem original US-Festivalsound erwartete die eher jüngere Generation zusätzlich noch weitere Highlights wie zum Beispiel Spring Break Led Roboter, American Topless Beach Girls, Seifenblasen Maschinen und Neonsticks for Free.

Am Samstag stieg dann die Ü-30-Beach-Party am Kiesseestrand. Hier wurden auf der großen Bühne die Hits der letzten 40 Jahre gespielt. Ebenfalls gab es für alle Paartänzer die besten deutschen und internationalen Disco-Fox- und Schlager-Hits und für Freunde südamerikanischer Musik sommerlichen Salsa, Latino und Merengue. Ein weiteres Highlight an diesem Abend waren die Tanzshows und Walkacts von Germanys best Dance&Entertainment Artists.

Zusätzlich erhielten alle Besucher bis 23 Uhr zur richtigen Einstimmung noch ein gratis Welcome-Drink. 

Große Party am Strand der Northeimer Seenplatte

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.