Auch Hochwasser-Rückhaltebecken wieder leer

Pegel im Kreis Northeim haben sich normalisiert

+
War auch gesperrt: Die Strecke zwischen Ippensen und Billerbeck im Bereich der Aue und Leine.

Northeim/Greene – Nach der Hochwasserlage vom Wochenstart haben sich die Pegel im Landkreis Northeim wieder normalisiert.

Im Bereich der Rhume, die am Montag in der Spitze 2,57 Meter erreicht und damit auch das Gelände des FC Eintracht Northeim bedroht hatte, liegt der Pegel am Mittwochmorgen bei nur noch 1,27 Meter und damit außerhalb jeglicher Meldestufen.

Auch an der Leine in Greene ist der Pegel am fallen. Am Dienstagabend um 23.15 Uhr hat die Leine die Wasserstandshöhe von 4,50 Meter und damit Meldestufe 2 wieder unterschritten. Am Montagmorgen lag der Pegel noch bei 4,25 Meter.

In der Nacht zu Mittwoch ist außerdem das Hochwasserrückhaltebecken Salzderhelden wieder leergelaufen. Dort waren zwischenzeitlich über zwei Millionen Kubikmeter Wasser der Leine eingestaut. Das entsprach einem Füllgrad von rund 5,4 Prozent.  kmn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.