Übergangsweise wohl zwei Märkte

Penny baut seinen Markt in Northeim neu

Soll abgerissen und dann an derselben Stelle neu gebaut werden: Der Pennymarkt an der Ecke Eichstätte/Göttinger Straße in Northeim.
+
Soll abgerissen und dann an derselben Stelle neu gebaut werden: Der Pennymarkt an der Ecke Eichstätte/Göttinger Straße in Northeim.

Der Penny-Markt an der Eichstätte in Northeim soll modernisiert werden. Dazu sind ein Abriss und ein Neubau an selber Stelle vorgesehen.

Northeim - Das wurde in der jüngsten Sitzung des Northeimer Bauausschusses bekannt.

Zum genauen Abrissdatum gab die Pressestelle der zur Rewe-Gruppe gehörenden Penny-Kette zwar keine Auskunft, doch von Mitarbeitern des Marktes war zu erfahren, dass der Markt im Oktober geschlossen und dann auch der Abriss erfolgen soll.

Wie im Ausschuss verlautete, soll der Neubau an selber Stelle an der Ecke Eichstätte/Göttinger Straße erfolgen, wobei sich an den Ausmaßen des Marktes aber nichts ändern kann, da die Baumaße im jetzt gerade geänderten Bebauungsplan unverändert geblieben sind.

Ist als Übergangslösung vorgesehen: Ein Pennymarkt eröffnet mutmaßlich im März im ehemaligen Nettomarkt-Gebäude In der Güldenen Aue in Northeim.

Der Aussschuss stimmte der Änderung des Bebauungsplans zu. Mit der Änderung wird die sogenannte Northeimer Liste mit innenstadtrelevanten Waren in den Plan aufgenommen. Zentrumsrelevante Sortimente, wie zum Beispiel Bekleidung, Schuhe, Drogerieartikel, Haushaltswaren, Spielwaren, Schreibwaren und Elektronik-/Elektroartikel, dürfen nur auf zehn Prozent der Verkaufsfläche angeboten werden. Als Ersatz während der Abriss- und Neubauarbeiten am Standort Eichstätte wird die Penny-Kette in Northeim übergangsweise einen neuen Markt aufmachen, und zwar im Gebäude des im vorigen Jahr geschlossenen Netto-Marktes in der Güldenen Aue gegenüber der katholischen St.-Marienkirche.

Der Ersatzmarkt ist bereits teilweise eingerichtet und als Penny-Markt auch schon gekennzeichnet.

Der Ersatzmarkt soll seine Pforten nach Angaben einer Mitarbeiterin schon im März öffnen, sodass es, sofern die Information stimmt, bis zum Oktober zwei Pennymärkte in Northeim geben wird.

Von der Penny-Zentrale gab es zur Eröffnung des Übergangsmarktes In der Güldenen Aue/Eschenschlag auf HNA-Anfrage keine offizielle Bestätigung. Zu laufenden Projekten würden prinzipiell keine Aussagen gemacht, hieß es von der Presseabteilung der Pennymarkt GmbH in Norderstedt.

(Axel Gödecke)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.