Sparda Bank Kreispokal: Für den Pokalsieger geht der Stress weiter

Northeim. Für die Fußballer des Kreisligisten FC Sülbeck/Immensen gibt es keine Verschnaufpause.

Nach dem unglücklichen Ausscheiden im Bezirkspokal gegen den FC Grone (5:7 im Elfmeterschießen) bestreitet die Mannschaft von Trainer Burkhard Lange am Mittwoch (19 Uhr) das Nachholspiel der ersten Runde im Sparda-Bank Kreispokal beim TSV Lauenberg.

Zwar war die Enttäuschung im Lager des Northeimer Pokalsiegers nach dem Bezi-Pokal-Aus gegen Grone verständlich, dennoch richtet die Mannschaft den Blick wieder nach vorne. Lange will einigen seiner Stammspieler eine Pause gönnen. Der klassenniedere TSV ist dennoch nur krasser Außenseiter.  (osx)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.