Hammer und Sichel waren aufgemalt

Politischer Hintergrund? Auto geht in Flammen auf

Das Auto ging in Flammen auf. Foto:  Lange/Kreisfeuerwehr/nh

Northeim. Unbekannte haben in der Nacht zu Freitag im Bereich Schaupenstiel in Northeim ein Auto in Brand gesteckt. Die Polizei geht nach bisherigen Ermittlungen von einer politisch motivieren Straftat aus.

Neben dem Auto entdeckten die Beamten ein aufgemaltes Symbol, das als Hammer und Sichel erkennbar ist. Zum Hintergrund: Das Symbol wird von der linksextremen Szene verwendet.

Ein Autofahrer hatte das Feuer gegen 1 Uhr von der Wilhelmstraße aus entdeckt und die Feuerwehr alarmiert. Als die Einsatzkräfte eintrafen, stand das Auto im Volllbrand. Der ausgebrannte Wagen wurde zur Spurensuche sichergestellt und abgeschleppt. Ein technischer Defekt wird als Brandursache derzeit ausgeschlossen, so die Polizei weiter. Der Zeuge hatte nach Polizeiangaben zur Tatzeit noch eine Person gesehen, die zu Fuß von der Wilhelmstraße kommend die Harztorkreuzung in Richtung Gartenstraße überquerte. Der Mann soll etwa 40 bis 45 Jahre alt und 1,75 Meter groß sein und helle, lockige Haare haben. Er trug eine dicke schwarze Jacke. Ob es sich um einen weiteren Zeugen oder möglicher Weise um den Täter handelt ist noch unklar.

Hinweise zu dem Fußgänger oder andere Hinweise, die zur Aufklärung der Straftat beitragen können, nimmt die Northeimer Polizei unter der Telefonnummer 05551 / 700 50 entgegen.

Den Sachschaden gibt die Polizei mit 1000 Euro an.

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.