Mann verbrachte Nacht im Firmenauto

Suche nach Vermisstem beendet: 72-Jähriger hatte Altenheim gar nicht verlassen

+
Suchaktion: 150 Einsatzkräfte suchten am Sonntag nach dem Vermissten 72-Jährigen aus Northeim.

Northeim. Große Freude und vor allem Erleichterung bei allen Beteiligten: Der vermisste Walter. M., der seit Sonntagvormittag aus dem Alten- und Pflegeheim Schloss Friedland am Sultmer in Northeim verschwunden war, ist am Montag um 10 Uhr wieder aufgetaucht.

Der 72-Jährige wurde auf dem Grundstück des Altensheims gesichtet.

Das Kuriose an der Geschichte: Der Mann, der mit einem Großaufgebot gesucht wurde, hatte das Gelände des Altenheims gar nicht verlassen. Wie Heimbetreiber Sven Tilch auf Anfrage der HNA erläuterte, hatte sich der 72-Jährige in ein Firmenauto gesetzt, sich angeschnallt und darin auch die Nacht verbracht. Als am Montagmorgen ein Mitarbeiter mit dem Wagen zur Post fahren wollte, hat er den Vermissten gefunden.

Wie Polizeisprecher Uwe Falkenhain mitteilte, habe sich Walter H. in einem unterkühlten Zustand befunden. Der Senior wurden vorsorglich zur ärztlichen Versorgung ins Krankenhaus gebracht.

150 an Suche beteiligt 

Aktualisiert um 14.30 Uhr

Nachdem der auffällig kleine Mann, der nur 1,55 Meter misst, im Alten- und Pflegeheim vermisst wurde, war am Sonntagnachmittag eine große Suchaktion angelaufen. Zahlreiche Männer und Frauen der umliegenden Feuerwehren, der Technischen Einsatzleitung, der Arztgruppe der Umweltfeuerwehr und des DRK machten sich auf die Suche. Sie bekamen Unterstützung von einer Hundestaffel und dem mit einer Wärmebildkamera ausgestatteten Polizeihubschrauber aus Hannover. Die ausgiebige Suche, an der mehr als 150 Personen beteiligt waren, wurde am Sonntag gegen 23.30 Uhr abgebrochen.

Am Montagmorgen liefen gerade die Besprechungen, wie die Suchaktion fortgesetzt werden sollte. Zu dieser Zeit traf dann die erfreuliche Meldung bei der Polizei ein, dass Walter M. wieder aufgetaucht ist. Der geplante Einsatz wurde abgeblasen. (ajo/kat)

Bilder von der Suchaktion

Feuerwehr Northeim sucht Vermissten 72-Jährigen

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.