In Schlangenlinien unterwegs

Polizei stoppt betrunkenen Fahrer auf Northeimer Marktplatz

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. (Symbolbild)
+
Auf dem Northeimer Marktplatz zog eine Polizeistreife einen betrunkenen Autofahrer aus dem Verkehr. (Symbolbild)

Weil ein Zeuge der Polizei in der Nacht zum Samstag mitgeteilt hatte, dass er einen Pkw gesehen hatte, der in starken Schlangenlinien fuhr, stoppte eine Polizeistreife wenig später um 5.50 Uhr den Wagen auf dem Northeimer Marktplatz, in der Nähe der Anschrift des Fahrzeughalters.

Northeim - Die Beamten kontrollierten den Fahrer und stellten fest, dass der 22-jährige Northeimer betrunken war. Ein Alcotest vor Ort ergab eine Atemalkoholkonzentration von 1,95 Promille.

Die Polizisten ordneten die Entnahme einer Blutprobe an und beschlagnahmten den Führerschein des Mannes.

Ferner befanden sich zwei weitere Personen im Auto. Da der erforderliche Corona-Mindestabstand nicht eingehalten und kein Mund-Nasen-Schutz getragen wurde, wurden zudem Ordnungswidrigkeitenverfahren gegen die Insassen. eingeleitet. (Axel Gödecke)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.