Betrugsversuche im Landkreis Northeim

Anruf wegen PC-Problemen: Polizei warnt vor falschen Microsoft-Mitarbeitern

Northeim. Die Northeimer Polizei warnt aktuell vor Betrügern, die vermehrt versuchen, an die Kreditkarten- oder Bankdaten von potentiellen Opfern im Landkreis Northeim zu gelangen.

Die Polizei habe in den vergangenen Tagen mehrere Hinweise auf derartige Telefonanrufe von angeblichen Microsoft-Mitarbeitern erhalten. Polizeisprecher Uwe Falkenhain: „Die Angerufenen waren jedoch hellwach und sind nicht den Anweisungen der Anrufer gefolgt, sodass bislang auch noch niemand geschädigt wurde.“

Die Opfer werden laut Polizei scheinbar willkürlich angerufen und auf Probleme mit ihrem Computer hingewiesen. Die Angerufenen werden aufgefordert, bestimmte Tastenkombinationen an ihrem Computer zu drücken. Es gibt auch Fälle in denen die Opfer eine Software installieren müssen, wodurch sie dem Täter per Fernzugriff die Fernsteuerung des Computers ermöglichen. „Leichtfertig und oftmals verunsichert geben die Opfer auch ihre Kreditkarten- oder Bankdaten heraus“, so Falkenhain.

Die Gespräche finden in der Regel in Englisch statt und dauern bis zu zwei Stunden. Nach bisherigen Erkenntnissen agieren die gut organisierten Täter aus dem asiatischen/indischen Raum heraus.

Die Polizei rät erneut, niemals persönliche Daten am Telefon herauszugeben.

Kontakt: Polizei Northeim, Tel. 0 55 51 / 7 00 50

Rubriklistenbild: © Symbolbild/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.