1. Startseite
  2. Lokales
  3. Northeim
  4. Northeim

Langes Warten auf Briefe im Landkreis Northeim

Erstellt:

Von: Rosemarie Gerhardy

Kommentare

Die Filiale der Postbank im City-Center schließt zum 30. August. Damit verschwinden auch die Post- und Paketdienstleistungen.
Die Filiale der Postbank im City-Center schließt zum 30. August. Damit verschwinden auch die Post- und Paketdienstleistungen. © Hubert Jelinek

Seit Wochen gibt es Verzögerungen insbesondere bei der Briefzustellung durch die Deutsche Post. Einladungen, Gerichtsschreiben, Rechnungen und persönliche Grüße erreichen die Angeschriebenen im Landkreis Northeim oft erst mit 14-tägiger Verspätung.

Northeim - So hat sich Jürgen Klepp aus Northeim bereits vergangene Woche mit einer Beschwerde-Mail an die Post gewandt, da er seit rund zwei Wochen keine Briefpost bekommen hatte. Allerdings habe er bislang keine Antwort, sondern nur eine Eingangsbestätigung bekommen. Am Montag habe er dann 16 Briefe erhalten, die aber schon lange unterwegs gewesen seien. Auch ein Einschreiben, das am 18. Juli abgestempelt war, wurde erst nach drei Tagen zugestellt, so Klepp. Da könne man nur noch von Schneckenpost reden. Anders sei es bei der Paketzustellung gelaufen, da sei im gleichen Zeitraum an drei Terminen eine Zustellung erfolgt.

Er habe zwar am 19. Juli gleich einen ganzen Stapel Briefe zugestellt bekommen, die seien allerdings zum Teil schon seit Anfang des Monats unterwegs gewesen, berichtet auch der Northeimer Bäcker- und Konditormeister Henning Rolf. Besonders ärgerlich sei, dass aufgrund der verspäteten Zustellung einiger Rechnungen, diese nicht mehr skontofähig seien. „Das ist also bares Geld, das hier verloren geht“, macht Rolf deutlich, was die Verzögerungen für Geschäftsleute unter anderem zur Folge haben.

Auch am HNA-Lesertelefon meldeten sich gleich mehrere Leser aus dem Landkreis Northeim , um sich über ausbleibende Briefe zu beklagen.

„In den vergangenen zwei Wochen hat es massive krankheitsbedingte Ausfälle bei den Mitarbeitern gegeben“, so Jens-Uwe Hogardt, Pressesprecher der Deutschen Post, auf HNA-Nachfrage. Das sei in der Größenordnung nicht so schnell umzuplanen gewesen, zumal auch noch Urlaubszeit sei.

Die Kollegen vor Ort „kämpfen aber richtig hart“, um die Post wieder schneller zustellen zu können. Er hoffe, dass sich die Situation in der laufenden Woche verbessere, so Hogardt.

Postbank-Filiale macht am 30. August dicht

Die Versorgung seitens der Post in der Northeimer Innenstadt verschlechtert sich zudem, da die Postbank-Filiale im City-Center, in der auch Post- und Paketdienstleistungen angeboten werden, zum 30. August geschlossen wird. Die Filiale öffnet letztmalig am Montag, 29. August, von 8.45 bis 13 Uhr und von 14 bis 18 Uhr, teilt die Postbank mit.

Man habe die Schließung aufgrund mangelnder Wirtschaftlichkeit beschlossen, so Pressesprecher Oliver Rittmaier auf HNA-Anfrage. Insbesondere seit Beginn der Corona-Pandemie habe sich der Trend zur Nutzung der Online-Angebote nochmals verstärkt und die Filialen seien weniger nachgefragt worden. Mit Blick darauf habe die Postbank sich entschieden, die Filiale in Northeim zu schließen. „Wenn wir eine Filiale schließen, ziehen wir uns vollständig aus dem Standort zurück, das schließt die SB-Geräte mit ein. Ein Ersatzstandort an anderer Stelle ist nicht geplant“, so Rittmaier. Mitarbeiter würden aber nicht entlassen, sondern die durch Schließung der Filiale entfallenden Stellen würden sozial verträglich im Rahmen bestehender betrieblicher Vereinbarungen abgebaut.

Das Angebot an Post- und Paketdienstleistungen bleibe auch in Zukunft in Northeim bestehen und werde durch die Partner-Filiale der Deutschen Post an der Graf-Otto-Straße 10 übernommen. Hier seien auch einfache Finanzdienstleistungen wie Ein- und Auszahlungen möglich.

Nächste Filiale in Göttingen

Die nächstgelegene Filiale der Postbank mit Vollsortiment befindet sich jedoch in Göttingen an der Groner Straße 15/17. Zur kostenlosen Bargeldversorgung für Postbankkunden gebe es laut Rittmaier aber in Northeim den Geldautomaten der Commerzbank, Alte Poststraße 2, sowie den Bargeld-Service an der Shell Station, Obere Dorfstraße 1, in Nörten-Hardenberg. Ergänzend dazu böten viele Supermärkte inzwischen das sogenannte Cashback-Verfahren an, bei dem man sich beim bargeldlosen Bezahlen kostenfrei Geld auszahlen lassen kann.

Dieser Service findet sich in unmittelbarer Nähe zum Beispiel im Netto Marken-Discount, Grafenhof 3, bei Penny Markt, In der Güldenen Aue 1, und bei Rewe, Graf-Otto-Straße 10.  

Infos: Über die Online-Portale können Kunden weitere Serviceangebote in der Nähe finden: postbank.de/geldautomaten, postbank.de/filialen, deutschepost,de/standortfinder und dhl.de/packstation. (Rosemarie Gerhardy)

Auch interessant

Kommentare