Tannhäuser: "Kein Sicherheitsgewinn"

Provisorische Bushaltestelle in Imbshausen wieder abgebaut

+
Bereits wieder abgebaut: Der Protest der Imbshäuser gegen die provisorische Schulbushaltestelle war erfolgreich.

Imbshausen. Die erst vor einigen Wochen in Imbshausen eingerichtete provisorische Schulbushaltestelle an der Ortsdurchfahrt ist von der Stadt Northeim vorzeitig abgebaut worden.

Ursprünglich sollte bis Ende März getestet werden, ob durch die Nutzung dieser Haltestelle, die sich etwa 20 Meter südlich von der eigentlichen Bushaltestelle befand, die Sicherheit für die Schüler verbessert werden kann.

Lesen Sie auch: 

- Imbshäuser machen mobil gegen provisorische Haltestelle

Einige Eltern hatten sowohl die Stadt Northeim als auch die Polizei auf mögliche Risiken an der eigentlichen Haltestelle aufmerksam gemacht, woraufhin die provisorische Haltestelle für eine Probephase eingerichtet wurde. Diese Maßnahme stieß allerdings bei den meisten Imbshäusern auf Ablehnung. Per Unterschriftenliste hatten sie den Northeimer Bürgermeister Hans-Erich Tannhäuser aufgefordert, die Probephase sofort zu beenden und dies mit einer zusätzlichen Gefährdung der Schüler begründet.

Ausschlaggebend für das Umdenken der Stadtverwaltung in dieser Angelegenheit ist laut Tannhäuser nicht allein der Protest der Imbshäuser Bürger gewesen. Kritik an der Einrichtung der zusätzlichen Haltestelle habe es auch vom Busbestreiber Regionalbus Braunschweig (RBB) gegeben. „Wir sind zu der Erkenntnis gelangt, dass durch diese Maßnahme kein Sicherheitsgewinn zu erzielen war“, so Tannhäuser, sodass die Haltestelle beseitigt worden sei.

Straßenmarkierung 

Die bereits vorgesehenenen anderen Möglichkeiten, wie die Umrüstung der an der eigentlichen Haltestelle befindlichen Ampel und die Verbesserung der Straßenmarkierungen, würden weiter untersucht und gegebenenfalls nach einer endgültigen Abstimmung sowohl mit der Polizei als auch mit dem Ortsrat umgesetzt. (nik)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.