Regen und Kälte vermiesen den Freibädern die Saison

Northeim. Es war ein Sommer zum Vergessen - zumindest wenn es nach den Freibädern im Landkreis geht. Mit dem Ende der Saison verzeichnen alle Bäder zum Teil massive Umsatzeinbrüche im Vergleich zum Sommer 2013.

Einen Negativ-Rekord stellte das Freibad Bodenfelde auf: Hier brachen die Besucherzahlen um 48 Prozent ein. Grund dafür dürfte neben dem schlechten Wetter aber auch der verspätete Saisonbeginn Mitte Juni sein.

Vergleichsweise glimpflich davon gekommen ist das Freibad Hardegsen: Sechs Prozent weniger Besucher, aber gute Umsätze von Mitte Juni bis Anfang August. „Am umsatzstärksten Tag Mitte Juli waren 1434 Gäste im Freibad“, berichtet Mark Döhrel von der Stadt Hardegsen.

Die Bilanz des Sudheimer Freibads fällt dagegen düster aus. „Es hätte kaum schlimmer kommen können“, sagt Gabi Ochsenfahrt, Vorsitzende des Fördervereins. Trotz der großen Jubiläumsfeier zum 75-jährigen Bestehen und der heißen Pfingsttage kamen 34 Prozent weniger Besucher. Schuld seien auch die späten Sommerferien, in denen es keine lange warme Wetterphase gab.

Im Bergbad Northeim gingen die Besucherzahlen um 19 Prozent zurück. „Positiv ausgewirkt haben sich die konstanten Öffnungszeiten“, ist sich Frank Matzner, Vorsitzender des Fördervereins, sicher. Trotz Kälte seien viele Stammschwimmer und der Kinderhort regelmäßig ins Bad gekommen. Auch das neue Beachvolleyball-Feld sei gut frequentiert gewesen.

Das Flaakebad in Moringen, das Waldschwimmbad Düderode und das Freibad Volpriehausen verzeichneten zwischen 14 und 28 Prozent weniger Besucher und damit auch deutliche Umsatzeinbußen. Einzig an den Pfingsttagen und Mitte Juli waren die Bäder gut gefüllt. „Statt geplanter 46.000 Euro hat das Waldschwimmbad netto nur 40.000 Euro eingenommen“, erklärt Burkhard Holland von der Gemeinde Kalefeld.

Von Julia Schwekendiek

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.