Tendenz ungebrochen positiv

Kreis Northeim mit Rekordniveau bei der Arbeitslosenquote

Northeim. Die Northeimer Arbeitsagentur registriert im November den niedrigsten Wert seit der Wiedervereinigung.

Die Situation auf dem Arbeitsmarkt ist aktuell nicht nur sehr konstant, sondern zeigt ungebrochen eine Tendenz nach oben. Mit der neuen Arbeitslosenquote von 6,3 Prozent für den Monat November liegt der Landkreis Northeim sogar auf einem Rekordniveau.

„Die Monate Oktober und November 2015 erreichen mit der Zahl 6,3 den niedrigsten Stand seit der innerdeutschen Wiedervereinigung.“ Dieses überaus erfreuliche Fazit zieht der Geschäftsstellenleiter der Agentur für Arbeit Northeim, Einbeck und Uslar, Maik Gronemann-Habenicht.

Beide Monate liegen prozentual gleichauf. Der November schneidet in absoluten Zahlen ausgedrückt allerdings sogar noch ein kleines bisschen besser ab. Das drückt sich darin aus, dass im elften Monat 16 Personen im Landkreis weniger arbeitslos waren als im Oktober.

Die positive längerfristige Gesamtentwicklung am Arbeitsmarkt drückt sich auch darin aus, dass die Arbeitslosenquote im November im Vergleich zum Vorjahresmonat reduziert werden konnte. In Zahlen ausgedrückt sind das 130 arbeitslose Personen weniger. Das entspricht einem Rückgang von 2,9 Prozent und drückt die Arbeitslosenquote insgesamt um 0,2 Prozentpunkte von 6,5 auf aktuell 6,3.

Die Monate Oktober und November sind nach Angaben von Maik Gronemann-Habenicht seit geraumer Zeit die mit den niedrigsten Arbeitslosenwerten im gesamten Jahr. Das hängt seiner Einschätzung nach auch mit den seit einigen Jahren üblichen milderen Temperaturen in diesem Zeitraum zusammen. „Da geben die Unternehmen nochmal so richtig Gas“, sagt der Geschäftsstellenleiter der Arbeitsagentur.

Als äußerst bemerkenswert bezeichnet er auch den Blick auf die freien Stellen im Bereich der Arbeitsagentur. Allein im November wurden 358 neu gemeldete sozialversicherungspflichtigen Stellen registriert.

Rubriklistenbild: © dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.