Großes Interesse auch in der Region

Die Rente mit 63 ist stark nachgefragt

Northeim. Die abschlagsfreie Rente mit 63 ist gefragt: Bis Dezember 2014 lagen der Deutschen Rentenversicherung bundesweit 206.000 entsprechende Anträge vor.

In Niedersachsen waren insgesamt 19.708 Anträge eingegangen. Das teilte Pressesprecherin Gabriele Wallbaum von der Deutsche Rentenversicherung Braunschweig-Hannover mit.

Von diesem Angebot wird auch in unserer Region reichlich Gebrauch gemacht. Uwe Schindewolf, Regionalleiter der Rentenversicherung Göttingen, liegen zwar keine statistischen Zahlen vor, aber „gefühlt wollen derzeit von fünf Beratungspersonen drei bis vier mit 63 in Rente gehen“, sagte er der HNA.

Er rät dringend dazu, sich vorab gründlich zu informieren. Es sei schon vorgekommen, dass Arbeitnehmer gekündigt hätten, dann aber die Bedingungen für den Renteneinstieg nicht erfüllten. Ebenso hätten viele erst spät bemerkt, dass sie viel weniger Rente bekämen als erhofft und dann weitergearbeitet.

Seit dem 1. Juli 2014 gilt das von der Bundesregierung beschlossene neue Rentenpaket. Besonders interessant für viele ist neben der Mütterrente die abschlagsfreie Rente mit 63. Wer in den Genuss kommen möchte, mit 63 statt wie bisher üblich mit 65 Jahren ohne Abzüge Rente zu beziehen, muss als Voraussetzung 45 Berufsjahre nachweisen können. Für viele vor allem aus den handwerklichen Berufen ist das kein Problem, weil sie schon in jungen Jahren in den Beruf eingestiegen sind.

„In der Regel ist es ausreichend, wenn die Rentenanträge ein Vierteljahr vor Beginn des geplanten Renteneintritts gestellt werden“, erläutert Gabriele Wallbaum. Zwar würden Beschäftigungs-Bescheinigungen automatisch bei den Rentenversicherern gespeichert, es sei aber zu raten, die gesammelten Bescheinigungen mitzubringen.

Von Hans-Joachim Oschmann

Kostenlose Servicenummer: 

0800 / 1000 480 10

Rubriklistenbild: © dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.