Richtkranz thront auf neuem Northeimer Tierheim

+

Northeim. Die Mauern des Neubaus des Northeimer Tierheims stehen. Jetzt wurde nach dreieinhalb Monaten Bauzeit Richtfest gefeiert. Der Bau wurde durch eine rund 350.000 Euro hohe Erbschaft möglich.

„Dem Herrgott sollen die Tiere empfohlen sein, die hier mal gehen aus und ein“, sagte Zimmermeister Karsten Koch (oben), der den Richtspruch vortrug. „Hier werden wir viel Platz für 30 Hunde, Katzen und Reptilien haben“, ergänzte die Tierschutzvereins-Vorsitzende Sabine Wiedersatz (vorne, Vierte von links), die von Architektin Hedda Tünnermeier den Bauplan erhielt.

Für den Innenausbau sucht der Verein noch Helfer. Die Einweihung soll im Herbst mit dem 60-jährigen Bestehen des Tierheims gefeiert werden.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.