CDU sagt Nein zur Abgabe von Kitas an freie Träger

Northeim. Die CDU-Fraktion im Northeimer Rat hat sich für die Fortschreibung und Umsetzung des Kindertagesstättenkonzeptes auf der Grundlage aktueller Zahlen ausgesprochen.

Das sieht unter anderem die Schließung zweier Kindergärten sowie die Umwandlung eines weiteren in ein Krippe vor. Sollte es im Rat der Stadt Northeim für einen entsprechenden Antrag der Christdemokraten eine Mehrheit geben, wäre damit die geplante Abgabe der städtischen Kindertagesstätten an freie Träger vom Tisch.

„Da der Vorschlag des Bürgermeisters von den Ortschaften mit großer Mehrheit abgelehnt und stattdessen ein Vorschlag aus dem Kindertagesstättenkonzept aufgegriffen wurde, den auch die Elternvertreter befürworten, sollte der Rat diesen Weg weiter verfolgen“, schreibt CDU-Fraktions-Chef Christian Binnewies in einer Pressemitteilung dazu.

Bisher sei es in Northeim immer gelungen, jeder anspruchsberechtigten Familie sowohl Krippen- als auch Kindergartenplätze zur Verfügung zu stellen, so Binnewies. Damit dies auch in Zukunft sichergestellt sei, sollte nach der Zielsetzung der Arbeitsgruppe, die das Konzept erarbeitet hat, der demografisch bedingte, abnehmende Bedarf dafür genutzt werden, die Gruppen zu optimieren und kinder- und familienfreundliche Rahmenbedingungen zu schaffen.

Vorschläge umsetzen 

Die CDU hat den Bürgermeister Tannhäuser aufgefordert, die auf der Grundlage der Jahre 2004 bis 2012 erarbeitete Bedarfs- und Auslastungsanalyse zu aktualisieren und beantragt, die darin enthaltenenen Vorschläge zu beraten und zum Kindergartenjahr 2015 umzusetzen. Als Beispiele nennt Binnewies die zentrale Anmeldung, die Ausweitung ganztägiger Angebote, die Festlegung von Mindeststärken der verschiedenen Gruppen sowie familienfreundliche, flexible und verlässliche Öffnungszeiten. (nik)

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.