1. Startseite
  2. Lokales
  3. Northeim
  4. Northeim

Sanierung der Ortsdurchfahrt Hohnstedt wird auf 2023 verschoben

Erstellt:

Von: Olaf Weiss

Kommentare

Die  Bundesstraße 3 in Hohnstedt.
Die vielfach geflickte Fahrbahn der Bundesstraße 3 in Hohnstedt soll nun erst 2023 erneuert werden. © Olaf Weiss

Die Ortsdurchfahrt Hohnstedt wird erst 2023 saniert. Das hat Northeims Bürgermeister Simon Hartmann (SPD) mitgeteilt.

Northeim - Über diese Verschiebung der Straßenbauarbeiten in Hohnstedt haben sich die Landesstraßenbaubehörde in Bad Gandersheim, die Stadt Northeim, Autobahnbetreiber Via Niedersachsen und der Landkreis Northeim verständigt. Hartmann dankte Udo Othmer, Leiter der Straßenbaubehörde für die Bereitschaft zur Verschiebung.

Die Arbeiten an der Ortsdurchfahrt duldeten keinen langen Aufschub, so Othmer: „Die Schäden sind ja da.“ Die Landesstraßenbaubehörde wollte die Instandsetzung der Fahrbahn in Hohnstedt, für die eine Vollsperrung notwendig ist, gern in diesem Jahr über die Bühne bringen, weil sie für das nächste Jahr eine Brückensanierung auf der Umleitungsstraße über Hollenstedt in Planung hatte, so Othmer. In seinem Hause werde nun geprüft, ob im nächsten Jahr nicht nur die Ortsdurchfahrt von Hohnstedt, sondern auch gleich noch angrenzenden Teilstücke beiderseits außerhalb des Ortes saniert werden können. Er hofft, dass die Ausbauarbeiten an der A 7 wie von Via Niedersachsen angekündigt, bis zum Jahresende abgeschlossen sind und es dann während der Sperrung der B 3 im kommenden Jahr weniger Autobahnumleitungen gibt.

Nachdem eine Prüfung ergebe habe, dass diese Sanierung noch um ein Jahr auf 2024 verschoben werden könne, habe auch der Verschiebung der Fahrbahnsanierung der B3 in Hohnstedt nichts im Wege gestanden, so Othmer.

Weil die Bauarbeiten an der Autobahnunterführung im Zuge der Landesstraße von Hollenstadt nach Northeim noch laufen, kann die Unterführung in diesem Jahr ampelgeregelt nur einspurig passiert werden. Damit sei die Straße als Umleitungsstrecke nicht geeignet, sagte der Leiter der Straßenbaubehörde. (Olaf Weiss)

Auch interessant

Kommentare