1. Startseite
  2. Lokales
  3. Northeim
  4. Northeim

Schnee sorgt für Ausfall der Müllabfuhr in einigen Orten

Erstellt:

Von: Kathrin Plikat

Kommentare

Mülltonnen Müllfahrzeug Menschen bei der Arbeit
Aufgrund der Schneefälle am Montag blieben im Landkreis Northeim Mülltonnen und Sperrmüll stehen (Symbolbild). © Julian Stratenschulte/dpa

Landkreis Northeim kündigt aufgrund mehrerer Krankheitsfälle bei Mitarbeitern der Kreisabfallwirtschaft weitere Ausfälle an.

Northeim – Die Schneefälle am Montag haben dafür gesorgt, das die Müllabfuhr in einigen Orten des Landkreises ausgefallen ist. Das hat die Kreisverwaltung am Dienstag mitgeteilt. Betroffen waren im Bereich Dassel die Orte Markoldendorf, Lüthorst, Portenhagen und Amelsen und im Bereich Einbeck Wenzen und Bartshausen. Hier sind die Restmülltonnen stehen geblieben.

Eine nachträgliche Abholung ist laut Landkreis-Mitteilung nicht möglich, bei der nächsten Leerung in 14 Tagen werden darum auch Restmüllsäcke mitgenommen. Das Volumen müsse allerdings den Mülltonnen entsprechen, heißt es weiter.

Bei der Papierabfuhr sind im Bereich Bühle, Bishausen und Angerstein Papiertonnen stehen geblieben. Hier sollte das Papier laut Kreisabfallwirtschaft bei der nächsten Abfuhr in vier Wochen zusätzlich zur Papiertonne in Kartons oder gebündelt an die Straße gestellt werden.

Im Bereich Bad Gandersheim konnte die Sperrmüllabfuhr nicht wie geplant stattfinden. Diese Abfuhr wurde laut Mitteilung des Landkreises auf den 12. Dezember verschoben. Die Sperrmüllsammlung vom 6. wird auf den 13. Dezember verschoben.

Und: Krankheitsbedingt falle zudem Personal bei der Kreisabfallwirtschaft aus, sodass es auch in den nächsten Tagen zu Ausfällen bei der Müllabfuhr kommen werde.

Aus diesem Grund müsse die für den 7. Dezember geplante Sperrmüllsammlung im Bereich Einbeck vorsorglich auf den 14. Dezember verschoben werden, in Hilwartshausen und Sievershausen werde die Sperrmüllsammlung vom 8. auf den 15. Dezember verschoben.

Bei Rückfragen könne die Kreisabfallwirtschaft unter Telefon 0 55 51/708 163 oder per E-Mail an kaw@landkreis-northeim.de kontaktiert werden.   (kat)

Auch interessant

Kommentare