Wählen Sie den Wurmstich des Jahres 2020

Schönste Northeimer Karikatur gesucht

Karikatur: HNA-Pinkelwurm mit angespitztem Bleistift
+
Für den HNA-Karikaturen-Wurm gab es auch 2020 wieder viel zu tun.

Ein ereignisreiches Jahr ist zu Ende, und auch 2020 gab es wieder reichlich Themen und Anlässe, die den kleinen HNA-Wurm veranlasst haben, seinen Bleistift anzuspitzen und hier und da ein paar Stiche zu verteilen.

Northeim – Wer an der Wahl zur schönsten Karikatur des Jahres teilnehmen möchte, hat noch bis Freitag Gelegenheit dazu. Und so geht’s: Teilen Sie uns einfach per E-Mail an northeim@hna oder hier auf hna.de per Kommentar mit, welche Karikatur des vergangenen Jahres Ihnen am besten gefallen hat. Unter allen Teilnehmern werden wir einen Gutschein für einen Einkauf im HNA-Shop in den Geschäftsstellen Northeim oder Uslar verlosen.

Januar: Die Hardegser Ortschaft Asche zeigt, wie man mit Bioenergie erfolgreich sein kann.
Februar: In Sachen neue Schuhwallhalle führt der Northeimer Rat einen Eiertanz auf.
März: Angesichts der immer weiter fortschreitenden Corona-Pandemie ändern die Menschen ihr Kaufverhalten. Mancherorts wird nicht nur das Klopapier knapp.
April: Homeoffice und Homeschooling unter einen Hut zu bekommen, ist für viele Familien im ersten Lockdown eine echte Herausforderung.
Mai: Die Absicht des Internetriesen Amazon, sich in Northeim niederzulassen, ist für Bürgermeister Simon Hartmann eine gute Nachricht. Aber das sehen längst nicht alle so.
Juni: Dem Streichkonzert des Corona-Virus fällt eine Veranstaltung nach der anderen zum Opfer. Auch der beliebte Klostermarkt, der in diesem Jahr zum 25. Mal stattfinden sollte, wird abgesagt.
Juli: In Sachen Breitband kommt man im Landkreis nicht so gut voran, wie sich das Landrätin Astrid Klinkert-Kittel vorgestellt hat.
August: Bürgermeister Simon Hartmann musste lange darauf warten, dass seine Sozialdemokraten ihn in Sachen Amazon unterstützen.
September: Für die neue Sporthalle gibt es endlich Geld aus Berlin.
Oktober: CDU, Grüne und FDP haben sich mit ihrem Vorschlag, dass die Stadt Northeim künftig wieder selbst Baugebiete erschließt, durchgesetzt.
November: Der Landkreis Northeim hat seine Hausaufgaben in Sachen Windkraft gemacht.
Dezember: In Zeiten von Corona bleibt nichts, wie es war. Selbst der Heilige Abend wird von der Pandemie nicht verschont.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.