1. Startseite
  2. Lokales
  3. Northeim
  4. Northeim

„Schwarzwild“ hat auf dem Eis die Nase vorn

Erstellt:

Von: Roland Schrader

Kommentare

Der Spaß stand im Vordergrund: Hier ist KSN-Vorstand Bernd Sommer (rechts) mit den Siegern und Platzierten des Eisstockschießens auf der Northeimer Münster-Weihnacht zu sehen.
Der Spaß stand im Vordergrund: Hier ist KSN-Vorstand Bernd Sommer (rechts) mit den Siegern und Platzierten des Eisstockschießens auf der Northeimer Münster-Weihnacht zu sehen. © Roland Schrader

Finaltag beim Eisstockschießen auf dem Northeimer Weihnachtsmarkt : Der Wanderpokal geht an den CDU-Stadtverband mit dem Team „Schwarzwild“.

Northeim – Minus 10 Grad konnten den Spaß nicht stoppen: Umringt von vielen Zuschauern kämpften am Freitag 16 Teams auf der Northeimer Münster-Weihnacht im Finale des Eisstockschießens um den Wanderpokal. Am Ende hatte das Team „Schwarzwild“ des CDU-Stadtverbands die Nase vorn.

Auf dem zweiten Platz landete die KSN-Betriebssportgruppe „Nice on Ice“. Marvin Wittkowski war der Schlussmann bei der CDU und holte wie im Halbfinale gegen KSN-„Young Spirit“ den entscheidenden Punkt. Zum Siegerteam gehörten außerdem Ramona Richard, Alexandra Sieder und Malte Schober.

Für „Nice on Ice“ traten im Finale Stephan Krüger, Peter Faeser, Gernot Bollerhei und Bernd Sommer an. Beide Teams hatten sich im Halbfinale gegen KSN „Young Spirit“ und die „Paddelquäler/Fun Dragons“ durchgesetzt, die dann gemeinsam auf dem dritten Platz landeten.

„38 Teams waren angetreten, um in Spaß zu haben“, sagte KSN-Vorstand Bernd Sommer. Er dankte dem Fußballclub Eintracht Northeim, der zusammen mit der KSN die Meisterschaft im Eisstockschießen zum dritten Mal veranstaltete. Ohne die Hilfe des FC-Eintracht-Teams mit Hartmut Denecke und Philipp Weißenborn vorneweg wäre es nicht gegangen, so Sommer. Und es habe sich gezeigt, dass das Eisstockschießen eine Bereicherung für den Weihnachtsmarkt ist. (zsv)

Auch interessant

Kommentare