1. Startseite
  2. Lokales
  3. Northeim
  4. Northeim

Autobahn 7 bei Northeim: Seit 14.20 Uhr wieder (fast) freie Fahrt in Richtung Süden

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Kathrin Plikat

Kommentare

Bahn frei: Mitarbeiter der Autobahnmeisterei räumen die Sperrrbaken zur Seite.
Bahn frei: Mitarbeiter von Via Niedersachsen räumen die Sperrbaken zur Seite. © Hubert Jelinek

Um Punkt 14.20 Uhr war es so weit: Die Sperrung der Autobahn 7 zwischen den Anschlussstellen Northeim-Nord und Nörten-Hardenberg wurde aufgehoben.

Northeim - Mitarbeiter von Via Niedersachsen räumten die Absperrbaken in Höhe der Abfahrt Northeim-Nord zur Seite, sodass der Verkehr in Richtung Göttingen wieder (fast) ungehindert fließen konnte. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit auf der freigegebenen Strecke ist vorläufig auf 80 km/h begrenzt. Die Autobahnpolizei rät außerdem zu einer vorsichtigen und angepassten Fahrweise – Schilder weisen darauf hin, dass immer noch Schleudergefahr bestehe.

Kurz zuvor war auch der Autobahnabschnitt zwischen den Anschlussstellen Göttingen-Nord bis Göttingen wieder freigegeben worden  – hier allerdings vorerst nur ein Fahrstreifen, so die Polizei weiter. Einzig zwischen Nörten-Hardenberg und Göttingen-Nord dauern die Reinigungsarbeiten noch an, sodass dieser Abschnitt voraussichtlich bis Sonntag weiter gesperrt ist.

Die Autobahn war in der Nacht zu Montag in Richtung Süden auf einer Strecke von 60 Kilometern zwischen Northeim und Hann. Münden gesperrt worden, weil die Fahrbahn sich durch ausgelaufenes Palmöl in Rutschbahnen verwandelt hatte. Nach dem Verursacher wird noch immer gesucht.  (kat)

Auch interessant

Kommentare