Sexuelle Belästigung: Northeimer Polizei sucht Täter mit Phantombild

+
Mit diesem Phantombild sucht die Polizei nach dem Täter. 

Northeim. Eine 39-jährige Northeimerin ist am Donnerstagvormittag in der Mauerstraße in Northeim Opfer eines sexuellen Übergriffs geworden. Die Polizei sucht nun nach einem etwas 20-jährigen Mann.

Dazu hat sie auch ein Phantombild veröffentlicht.

Der Täter ist etwa 20 Jahre alt, hat einen dunklen Teint, schwarze Locken, ist etwa 1,75 Meter groß und war mit einem Kapuzenshirt mit grauer Kapuze, einem hellblauen Oberteil und einer hellblauen Jeans bekleidet. Er soll ein „südeuropäisches Aussehen“ haben.

Der Unbekannte hatte der Frau, die gerade in ihr Auto steigen wollte, plötzlich an den Arm gefasst und versucht, ihr von hinten über den Po in den Schritt zu fassen. Durch einen beherzten Schlag nach hinten habe die Frau den Mann abwehren können. 

Hinweise erbittet die Polizei unter Tel. 05551 / 7005 0. 

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.