Türkei und Ägypten noch wenig gebucht

Sommerurlaub: Menschen im Kreis Northeim lieben Spanien und Kreuzfahrten

Northeim. Wohin geht die Reise im Sommer? Diese Frage beschäftigt viele Menschen bereits im Winter. Besonders beliebt sind Reisen nach Spanien sowie Kreuzfahrten.

Die Türkei bleibt als Urlaubsziel weniger gebucht. Das ergab eine Umfrage der HNA.

„Nummer Eins ist nach wie vor Spanien mit Mallorca und den Kanarischen Inseln“, sagt Nina Trümper, Büroleiterin im TUI Reisecenter im Marktkauf in Northeim. Griechenland, Italien und Kroatien seien ebenfalls gut nachgefragt. Auch Kreuzfahrten liegen laut Trümper im Trend. „Wer einmal eine Kreuzfahrt gemacht hat, der möchte das wieder.“

Ähnlich sieht die Nachfrage im TUI Reisecenter Northeim in der Wieterstraße aus. Laut Mitarbeiter Ingo Marhauer liegen Urlaube in Spanien, Portugal, Griechenland, Italien und Kreuzfahrten im Trend. Er gibt Urlaubern den Tipp, sich zeitnah mit Reisezielen zu beschäftigen. „Last Minute macht wenig Sinn. Gerade bei Zielen wie Spanien.“ Da gebe es dann kaum Möglichkeiten.

Für den Sommerurlaub 2017 kommen Türkei und Ägypten auch wieder in Frage. „Die Nachfrage steigt, ist tendenziell aber immer noch gering“, sagt Marhauer. Nina Trümper vom TUI Reisecenter im Marktkauf betont, dass die Türkei immer noch gebucht wird - allerdings schon weniger als in vorherigen Jahren.

In der Türkei bekomme man am meisten für sein Geld, berichtet sie. Das sagt auch Olaf Lowak, Inhaber des Reisebüros Urlaubsreif in Uslar. „Da fährt derzeit aber kaum einer hin.“ Eine Alternative sei die Kreuzfahrt, weil sie Vollpension und viele Reiseziele anbiete. Diese werde bei ihm am meisten gebucht, gefolgt von Reisezielen in Deutschland, Griechenland, Italien und auf den Kanaren. Auch das Uslarer Reisebüro verbucht einen Aufwind der Nachfragen für Ägypten und Türkei.

Lowak sieht im Zusammenhang mit der globalen Problematik eine Änderung der Rolle für Reisebüros: Sie werden als Berater für Sicherheit und Einreisebestimmungen mehr gefragt.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.