Spende für Sport und Jugendaustausch

Partner in Sachen Sport: Gernot Bollerhei (von links), Helmut Frieben, Heinz-Jürgen Ehrlich und Guido Mönnecke trafen sich zur Übergabe der Spende in der Kreis-Sparkasse am Münster in Northeim. Foto: Leissa

Northeim. Die Kreis-Sparkasse Northeim fördert die Arbeit des Kreissportbundes mit 5000 Euro.

68 Mitarbeiter der Kreis-Sparkasse Northeim haben vergangenes Jahr das Deutsche Sportabzeichen abgelegt, welches vom Kreissportbund Northeim-Einbeck jährlich organisiert wird. Zur Förderung der Verbandsarbeiten überreichte der Sparkassendirektor und Vorstandsvorsitzende Guido Mönnecke eine Spende über 5000 Euro an den Kreissportbund.

Der Vorsitzende des Kreissportbunds, Heinz-Jürgen Ehrlich, sowie Sportabzeichen-Referent Helmut Frieben planen die Spende für die Förderung ihrer Jugendarbeit zu verwenden. „Mit der letztjährigen Spende haben wir ein Jugendcamp mit Jugendlichen aus dem polnischen Schlochau organisiert, das würden wir gerne wiederholen“, sagt Ehrlich. „Außerdem wollen wir weiterhin Jugendfreizeiten auf die Beine stellen und auch den Kreissporttag am 29. Mai damit unterstützen.“

Ein Teil des Geldes wird zudem für die Arbeit der rund 200 Ehrenamtlichen des Sportbundes verwendet.

Sportabzeichen

Vergangenes Jahr wurden circa 4000 Sportabzeichen im Landkreis abgenommen. Um diese Zahl erhöhen zu können, hat der Kreissportbund die Zeiten für das Ablegen des Deutschen Sportabzeichens zugunsten von Berufstätigen angepasst.

Bis Oktober nehmen Vertreter des Kreissportbundes jeden Mittwoch von 17 bis 19 Uhr am Sportplatz der Berufsbildenden Schulen die Leistungen in den Disziplinen Kraft, Ausdauer, Schnelligkeit und Koordination ab.

Weitere Informationen gibt hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.