Hoher Krankenstand, Urlaub, saisonale Gründe

Sperrmüll im Kreis Northeim: Abfuhr verzögert sich um mehrere Wochen

Northeim. Wer im Kreis Northeim Sperrmüll loswerden will, muss sich in diesem Herbst in Geduld fassen: Nach Absenden der Sperrmüllkarte kann es vier bis sechs Wochen dauern, bis er von seinem ausgesonderten Mobiliar befreit wird.

Das bestätigte der Sprecher des Landkreises Northeim, Dirk Niemeyer, auf Anfrage der HNA. Aktuell liege die Wartezeit tatsächlich „leicht“ über dem üblichen Mittelwert von drei bis vier Wochen. Niemeyer: „Zum einen hat dies urlaubs- und krankheitsbedingte Gründe, zum anderen registriert die Kreisabfallwirtschaft eine saisonbedingt hohe Zahl von Anmeldungen im Bereich der Sperrmüllabfuhr. Die Kreisabfallwirtschaft ist allerdings nach Kräften bemüht, die vorliegenden Anmeldungen abzuarbeiten, so dass sich auch die Wartezeiten wieder verkürzen werden.“

Von den 69 Mitarbeitern im Fuhrbetrieb der Kreisabfallwirtschaft werden regelmäßig zwei Teams mit jeweils drei Mitarbeitern und drei Fahrzeugen für die Sperrmüllabfuhr eingesetzt. Die Zahl der Urlauber liegt angesichts der Herbstferien „durchaus im Rahmen“, betont Niemeyer: „Der aktuelle Krankenstand ist im Vergleich zum Vorjahr allerdings leicht erhöht.“

Über den Stand der Bearbeitung können sich Bürger unter der Rufnummer 05551/708437 oder per Fax unter 05551/708611 informieren. Daneben sind Anfragen auch per E-Mail an die Kreisabfallwirtschaft (kaw@landkreis-northeim.de) möglich.

Anlass für die Anfrage der HNA war der Fall einer Familie aus Hardegsen, die eine ausrangierte Lederpolstergarnitur unter dem Datum vom 19. September als Sperrmüll bei der Kreisabfallwirtschaft angemeldet hatte. Dort ist die Sperrmüllkarte am 25. September eingegangen, wie Niemeyer berichtet. Seit 7. Oktober stehen die alten Polster auf dem Balkon und warten darauf, an die Straße gestellt zu werden. Nicht mehr lange. Inzwischen steht der Abfuhrtermin fest: 7. November. (p)

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.