Handball-Oberliga Frauen: Katharina Stöhr ist der einzige Neuzugang im Barnkothe-Team

NHC mit 13 Spielerinnen in neue Saison

Carsten Barnkothe, Foto: nh

Northeim. Die Handball-Oberliga-Frauen des Northeimer HC haben den ersten Teil ihrer Vorbereitungsphase auf die neue Saison abgeschlossen.

Im nächsten Schritt geht es in einer Reihe von Testspielen zu einer neuen Mannschaft zusammenzuwachsen, um dann mit Schwung in die am Sonntag, 20. September, beginnende neue Spielzeit 2015/16 zu starten. Gastgeber des ersten Spiels wird Aufsteiger HSG Göttingen sein.

Ein erster Test der Frauen gegen den Regionsoberligisten HSG Plesse-Hardenberg II ging mit 31:10 glatt an die Northeimerinnen, sagte Trainer Carsten Barnkothe. Allerdings fehlten noch einige Spielerinnen des Kaders. Glänzend aufgelegt zeigten sich Torhüterin Duaa Mugames und Außenspielerin Sina Barnkothe, die mit 13 Treffern Torschützenkönigin wurde.

In den kommenden Wochen wird es weitere Spiele geben. In der heimischen Schuhwallhalle wird sich die Mannschaft erstmals am Samstag, und Sonntag, 15. und 16. August, präsentieren. Gast wird unter anderem der Landesligist SC Dransfeld mit den früheren Northeimer Spielerinnen Anastasia Papadopoulou und Caroline Grandjean sein.

Der Kader der Northeimerinnen wird in der neuen Saison 13 Spielerinnen umfassen. Insgesamt schieden sieben Spielerinnen aus, zuletzt Annika Mühlberger und Johanna Lösky. Der NHC schließt die Lücken mit eigenen Jugendspielerinnen und einem echten Neuzugang. Aus der A-Jugend rücken die Außenspielerin Marie Barnkothe (17) und die Rückraumspielerin Alina Lucenko (19) nach, deren Schwester Anastasia auch schon die NHC-Farben getragen hat. Bei Bedarf wird auch die A-Jugendliche Denise Bergmann aushelfen.

Als Rückkehrerin stärkt Merle Ziegler (24) den Rückraum. Einziger echter Neuzugang ist Katharina Stöhr (21). Die Außenspielerin kommt vom hessischen Bezirksligisten SV Kaufungen 07.

Sie ergänzen den Stamm mit den beiden Torhüterinnen Duaa Mugames (22), Anne Zwenger (26), der Kreisläuferinnen Annika Strupeit (27), den Außenspielerinnen Aline Barnkothe (21), Michelle Thielebeule (23), Sina Barnkothe (24), Mareike Gloth (24) sowie den Rückraumspielerinnen Tanja Weitemeier (27) und Miriam Kelm (20).

Angesichts des neuen Kaders und des Weggangs beziehungsweise Karriereendes von Leistungsträgerinnen rechnet Trainer Barnkothe damit, dass die neue Saison sehr schwer werden wird. „Für uns wird es um den Klassenerhalt gehen. Die Mannschaft muss sich erst finden.“ (zhp)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.