Stadt Northeim kauft neue Drehleiter für Feuerwehr

Symbolbild dpa

Northeim. Weil die Feuerwehr-Drehleiter des Landkreises der Northeimer Wehr nicht dauerhaft zur Verfügung steht, muss die Stadt nun doch rund 450.000 Euro investieren.

Northeim. Eigentlich wollte die Northeimer Stadtverwaltung weiter auf die ebenfalls in Northeim stationierte große Drehleiter des Landkreises zurückgreifen, wenn es darum geht, den Brandschutz in höheren Häusern zu gewährleisten. Doch der Sparplan geht nicht auf. Nach Protesten der Feuerwehr soll doch 2017 eine eigene große Leiter gekauft werden.

Druck auf die Verwaltung machten nicht nur der Kreis- und Stadtbrandmeister, sondern im städtischen Brandschutzausschuss auch die Politik. Das Gremium beauftragte die Stadt einstimmig auf Antrag der CDU, Geld für eine Drehleiter (DLK 23/12) mit maximaler Rettungshöhe von 23 Metern im Etat einzustellen.

Da der Ausschuss davon ausgeht, dass die 20 Jahre alte städtische Drehleiter mit Rettungshöhe von 18 Metern noch verkauft werden, und der Erlös für den Neukauf verwendet werden kann, sollen 450.000 Euro in den Etat als Kaufpreis eingestellt werden.

Finanziert werden soll der Drehleiterkauf durch eine einmalige Reduzierung der Schuldentilgung. Der Northeimer Rat hatte sich vor Jahren zu einer jährlichen Tilgung von einer halben Million Euro verpflichtet. Diese Selbstverpflichtung ist auch Bestandteil des Zukunftsvertrags mit dem Land zur Entschuldung der Stadt. Der Kreis müsste also einer solchen Regelung als Aufsichtsbehörde zustimmen.

Stadtbrandmeister Günter Brüning hatte die Dringlichkeit der Anschaffung noch einmal dargelegt. Der Kauf sei schon zweimal verschoben worden, unter anderem wegen des Neubaus der Mehrzweckhalle in Höckelheim.

Dass die Kreis-Drehleiter kein Dauerersatz für die Stadt Northeim sein dürfe, hatte auch Kreisbrandmeister Bernd Kühle in einem Schreiben betont. Die Leiter sei vorrangig für Einsätze in den Bereichen Katlenburg-Lindau, Nörten-Hardenberg, Moringen und Hardegsen vorgesehen. Und wenn zum Beispiel die Uslarer Drehleiter gewartet werde, werde die Kreis-Drehleiter auch in Uslar stationiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.