Sturm: Landkreis kommt glimpflich davon

+
Sachschaden, aber keine Verletzten: In Moringen stürzte ein morscher Baum auf einen Unterstand am Sportplatz und zerstörte diesen.

Northeim. Der Landkreis Northeim ist am Wochenende von größeren Sturmschäden verschont geblieben.

Aktualisiert um 13.15 Uhr 

Nach Angaben der Polizei seien zwar hier und da einige Bäume umgeknickt, Verletzte, größere Sachschäden oder länger andauernde Straßensperrungen habe es aber nicht gegeben. Zum Teil mussten die Feuerwehren ausrücken, um umgestürzte Bäume von den Straßen zu räumen.

Wie die Gandersheimer Polizei mitteilt, hätten sich einige Menschen aber auch selbst mit der Motorsäge ans Aufräumen gemacht. Zum Teil halfen Landwirte mit Traktoren dabei, die Bäume von den Straßen zu ziehen. Die Landesstraße 548 zwischen Relliehausen und Eschershausen (Uslar) musste wegen eines umgestürzten Baumes gesperrt werden. Wie die Polizei am Sonntag mitteilt, wird diese Sperrung wohl noch bis Mittwoch, 14. Januar, bestehen bleiben. Auf der Straße zwischen Kuventhal bei Einbeck und Hallensen musste der Verkehr zeitweise pausieren. Am oberen Waldweg in Moringen stürzte ein morscher Baum auf einen Unterstand am Sportplatz des SV 07 Moringen und zerstörte diesen fast vollständig. Die Höhe des Schadens ist noch nicht bekannt. (jus)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.