Heftige Schläge auf dem Kopf

Sudershausen: 28-Jähriger wegen versuchten Totschlags in U-Haft

Sudershausen. Die Northeimer Polizei ermittelt gegen einen 28-jährigen Mann aus Sudershausen wegen versuchten Totschlags. Der Mann sitzt aktuell in Untersuchungshaft.

Auf einem Grundstück Am Birkenweg in Sudershausen wurde laut Polizeibericht ein 43-jähriger Mann aus Diekholzen durch heftige Schläge auf den Kopf schwer verletzt. Die Tat ereignete sich Dienstagmorgen zwischen 01.45 Uhr und 2.06 Uhr. Ein 42-jähriger Göttinger fand den Mann und alarmierte kurz nach 2 Uhr die Rettungskräfte.

Polizeibeamte haben dann den schwer, aber nicht lebensbedrohlich verletzten Mann gefunden. Außerdem waren am Tatort der Anrufer sowie ein 28-jähriger Sudershäuser anwesend. Alle drei Personen seien stark alkoholisiert gewesen. Der Verletzte kam mit schweren Verletzungen im Gesicht und am Kopf mit dem Rettungswagen in die Uniklinik Göttingen.

Im Laufe des Dienstags haben die Ermittlungen ergeben, dass es einen dringenden Tatverdacht gegen den 28-Jährigen gibt, teilt die Polizei mit. Die Ermittler der Kripo gehen davon aus, dass der 28-Jährige mit dem 43-Jährigen nach Alkoholkonsum in Streit geraten ist. Dies sei vermutlich Auslöser für den Angriff gewesen, bei dem das Opfer mit einem Stuhl und einem Besenstiel wiederholt Schläge auf den Schädel bekam, ohne, dass sich der Mann wehren konnte.

Der 28-jährige Sudershäuser wurde daraufhin vorläufig festgenommen. Während der Vernehmung habe der Mann geschwiegen. Mittwoch wurde der Sudershäuser auf Antrag der Staatsanwaltschaft Göttingen dem Haftrichter vorgeführt. Der Richter erließ einen Untersuchungshaftbefehl. Der 28-Jährige sitzt seitdem in der JVA Rosdorf.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.