Sylvia Gerl gewinnt den „Ausbildungs-Oskar"

Sylvia Gerl. Foto:  Archiv

Northeim. Die BFC-Schulleiterin aus Northeim wurde in San Francisco für ihren Ehrgeiz um die Aus- und Weiterbildung ausgezeichnet

Der Northeimerin Sylvia Gerl ist eine hohe Ehre zuteil geworden. Die Geschäftsführerin und Schulleiterin der Bundesfachschule für Betriebswirtschaft im Kfz-Gewerbe (BFC) ist mit dem amerikanischen „Ausbildungs-Oskar“ geehrt worden.

Anlässlich des Kongresses der National Automobile Dealers Association (NADA) in San Francisco wurden zum 44. Mal die „Education Awards“ verliehen. Fünf Amerikaner, ein Niederländer und eine Deutsche waren nominiert: Sylvia Gerl war für drei Tage in die USA geflogen, um den Preis in Empfang zu nehmen.

Die Preisträger des Education Awards sind für ihre über viele Jahre individuellen Beiträge und Bemühungen zur Verbesserung der Bildung auf allen Ebenen sowie ihrem Engagement für die Förderung und Unterstützung von Bildung in der Automobilbranche ausgezeichnet worden.

„Ja, ich kenne diese Organisation und schätze deren lehrreiche Aufschlüsse, für die ich mich sehr interessiere“, erläuterte die Schulleiterin auf HNA-Nachfrage. Dennoch war Gerl völlig überrascht, als sie jüngst Post von der NADA bekam. Darin wurde ihr mitgeteilt, dass sie für den Preis nominiert wurde. Dementsprechend groß war ihre Freude. Den Preis erhielt Sylvia Gerl wegen ihres Ehrgeizes um die Aus- und Weiterbildung in der Automobilbranche über deutsche Grenzen hinaus, lautet die Würdigung.

„Für mich ist es eine Herzensangelegenheit, die Schüler in Northeim persönlich zu betreuen und ihnen dadurch einen ganz besonderen Schub auf ihrem Karriereweg mitzugeben“, beschreibt Sylvia Gerl ihr ständiges Bestreben.

Sie betont, dass diese individuelle Förderung an keiner Hochschule möglich sei. Das funktioniere nur an kleineren Schulen wie der Bundesfachschule in Northeim. Neben ihren pädagogischen Aufgaben an der Bundesfachschule betreut die Preisträgerin mehr als 70 Berufsbildende Schulen mit automobilen Fachklassen, um junge Menschen zu motivieren, an ihrer Karriere zu arbeiten.

Ehrenamtlich arbeitet sie in dem Redaktionsbeirat eines Ausbildungsjournals des Kfz-Gewerbes mit.

Wichtig ist Sylvia Gerl auch, dass sich Menschen des Kfz-Gewerbes weiterentwickeln können, denen es nicht möglich ist, den Familienbetrieb für ein weiterführendes Studium zu verlassen. Aus diesem Grunde war sie federführend bei der Entwicklung eines zweijährigen Fernstudiums mit Branchenbezug und automobilem Schwerpunkt tätig.

Neben dem Engagement in der Automobilbranche wirkt Sylvia Gerl auch noch im Kuratorium der Bürgerstiftung im Landkreis Northeim mit und ist die künftige Repräsentantin des neuen Vereins des Schutzengel-Projekts.

Von Hans-J. Oschmann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.